Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 31. Oktober 2014

Kleine Fehler beim Lernen sind gut fürs Gedächtnis

Kleine Fehler beim Lernen sind gut fürs Gedächtnis

Lernender Senior - Fehler können helfen. Kleine Fehler beim Lernen können letztlich helfen, sich etwas zu merken - allerdings nur, wenn der falsche Tipp von der Idee her zur richtigen Lösung passt. Das hat eine aktuelle Studie von Baycrest Health Sciences ergeben. Dieses Lernen mit Versuch und Irrtum funktioniert nicht nur bei jungen

Viktor Blom alias Isildur1

Viktor Blom alias Isildur1

Seit Jahrzehnten begeistert der dreiteilige Roman „Der Herr der Ringe“ von J.R.R. Tolkien die Menschheit. Es ist die Geschichte rund um den einen Ring, die vielen Figuren, die im Kampf gegen das Böse zusammen Abenteuer erleben und eine Welt, die der Autor rund um seine Hauptgeschichte herum erfand und in der noch tausende von weiteren

Schneevergnügen für jedermann

Schneevergnügen für jedermann

Skier leihen, statt kaufen - ALPINRESORTS.com - das größte unabhängige Skiverleih-Portal in den Alpen. Der Winterurlaub 2014/2015 nähert sich rasant. Für den ultimativen Pistenspaß warten günstige Skiverleih-Angebote auf Sie. Fedriger Pulverschnee, grandioses Bergflair, strahlender Sonnenschein, keine Wartezeiten am Lift, und dazu die

Schöner wohnen auch im Alter

Schöner wohnen auch im Alter

Denkt man an das Zuhause der eigenen Großeltern zurück, dann bestach Selbiges meist nicht gerade durch das, was man gemeinhin als eine moderne Einrichtung bezeichnen würde. Tatsächlich kann es aber durchaus auch positive Auswirkungen auf die Lebensqualität haben, dem Mobiliar einfach mal eine Auffrischung zu verpassen. Wofür das gut ist und

Bei Fehlalarm: Polizeieinsatz wird teurer

Bei Fehlalarm: Polizeieinsatz wird teurer

"Blaulichtsteuer" steigt um 20 Prozent - Verlässliche Alarmanlage wird wichtiger. Private Haushalte müssen künftig noch tiefer in die Tasche greifen, wenn ihre Alarmanlage irrtümlich einen Polizeieinsatz auslöst. Die sogenannte "Blaulichtsteuer" wird im Durchschnitt 20 Prozent erhöht, das geht aus der neuen Sicherheitsgebühren-Verordnung