Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 20. November 2017
Besser Länger Leben » Allgemein » Welthöchstes Gebäude entsteht in 90 Tagen

Welthöchstes Gebäude entsteht in 90 Tagen

 Welthöchstes Gebäude entsteht in 90 Tagen

Foto: China Radio Intl.

Sky City: Errichtung von 838-Meter-Turm kostet nur 500 Mio. Euro.

Die chinesische BROAD-Group (BSB) http://broad.com hat mit einem Mammut-Projekt aufhorchen lassen. In Changsha, der Hauptstadt der Provinz Hunan, soll das höchste Gebäude der Welt entstehen. Die “Sky City” soll dabei den bisherigen Rekordhalter, den “Burj Khalifa”-Wolkenkratzer in Dubai, um zehn Meter übertrumpfen und in nur 90 Tagen errichtet werden.

220 Stockwerke, 104 Lifte

Geht es nach den Plänen des Unternehmens, so wird sich die “Himmelsstadt” 838 Meter empor strecken. Das bisher höchste Gebäude in China ist der Shanghau Tower, der es auf 632 Meter bringt. Der Bau soll im Januar 2013 abgeschlossen werden. Mit den regionalen Behörden ist das Vorhaben bereits abgeklärt, nun wird auf die finale Zustimmung der Zentralregierung gewartet.

220 Stockwerke soll der neue Rekordhalter umfassen. Die Nutzflächen von insgesamt einer Mio. Quadratmeter sind über 104 Lifte miteinander verbunden. Innovative Bautechniken sollen bei der flotten Verwirklichung helfen. BSB bringt dabei einiges an Vorerfahrung mit. Im Juni 2010 konnten die Konstrukteure ein 15-stöckiges Hochhaus in nur sechs Tagen aus dem Boden stampfen, im vergangenen Dezember verwirklichte man ein 30-stöckiges Hotel in 360 Stunden, berichtet CNN.

Vierfach-Verschalung senkt Energiebedarf

95 Prozent aller Gebäudeteile werden in Fabriken vorproduziert und müssen vor Ort nur noch nach Modulprinzip zusammengebaut werden. Diese Vorgangsweise senkt auch die Baukosten beträchtlich. Während die Errichtung des Burj Khalifa sowie des Shanghai Tower 1,5 bzw. 2,2 Mrd. Dollar gekostet haben, sind für die Sky City vergleichsweise geringe 628 Mio. Dollar (rund 496 Mio. Euro) veranschlagt.

Gleichzeitig soll der Energiebedarf des Riesen-Gebäudes bei einem Fünftel des üblichen Flächenschnitts liegen. Um dies zu erreichen, baut man auf eine Vierfach-Verschalung und 15 Zentimeter dicke Außenwände zur thermischen Isolierung. Das Ziel der Konstrukteure ist nicht nur der Weltrekord, sondern auch ein “erschwingliches, super-sparsames Nutzgebäude zur Vorantreibung eines futuristischen, urbanen Lebensstils” zu schaffen, wie BSB gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua zu Protokoll gab.

Die Sky City wird auch das höchste Hotel der Welt beherbergen und Wohn- und Arbeitsraum für 100.000 Menschen bieten. Der Spatenstich ist für den kommenden November geplant. Zu weiteren, technischen Details schweigt sich das Unternehmen bislang aus.

pte

Share