Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 22. Juli 2017
Besser Länger Leben » Auto » Das neue SEAT Ateca SUV

Das neue SEAT Ateca SUV

Unverwechselbares Design, dynamischer Fahrspaß, urbane Vielseitigkeit und guter Nutzwert, seine Qualität, sowie ein attraktives Verhältnis von Preis und Leistung machen den Ateca interessant.

Der neue Ateca ist ein Meilenstein bei SEAT und das erste SUV der Marke. Damit steigt SEAT in ein neues Fahrzeugsegment ein, das nach wie vor im Wachsen begriffen ist. Immerhin wurden vergangenes Jahr in Österreich 73.141 SUV über alle Klassen neu zugelassen, das entspricht einem Marktanteil von 23,7 %. Seinen Namen bekam der Ateca übrigens in guter SEAT Tradition aus der spanischen Geographie: Die Gemeinde Ateca liegt in der Provinz Saragossa im Herzen der iberischen Halbinsel.

SEAT ATECA 02 Das neue SEAT Ateca SUV

Der Ateca schafft den Spagat eines sehr geräumigen Innen- und Kofferraumes bei gleichzeitig recht kompakten Außenmaßen. SEAT bietet darüber hinaus zur Markteinführung als erster SEAT serienmäßig eine 5-jährige Garantie (max. 100.000 Kilometer).

Das sich die SEAT Techniker offenbar ins Zeug gelegt haben, ist auf den ersten Blick bereits zu erkennen. Die Form und sein Design zeigen von Reife und man glaubt das Auto schon ewig zu kennen. Straffe Linien, eine kompakte Form ohne viel Schnick, Schnack und zu viel an Designspielereien. Diese Form wird seine Käufer über einen langen Zeitraum begleiten. Aufbauend auf der VW Tiguan-Plattform ist ein eigenständiges Modell entstanden. Egal von welcher Seite, von vorne, seitlich und von hinten, der Seat mach immer eine gute Figur.

Die für SEAT typische Formensprache verbindet auch beim Ateca Dynamik und Funktionalität in gekonnter Weise. Viele Elemente, wie der trapezförmige Grill, die mit minimalen Radien und maximaler Schärfe gestalteten Blister an den Seiten oder die dreieckigen Lichtsignaturen, haben den typischen SEAT Charakter. Der Ateca ist mit seiner Gesamtlänge von 4,36 m außen nicht zu ausladend und hat trotzdem ein Kofferraumvolumen von 510 Liter (485 Liter bei den Versionen mit Allradantrieb).

SEAT ATECA 01 Das neue SEAT Ateca SUV

Wie schaut der Ateca im Innerraum aus?

Innen überzeugt der Seat Ateca mit einem guten Platzangebot sowohl vorne wie auch in der zweiten Reihe. Sehr ansprechend ist die Armaturenlandschaft, die den Zeitgeist und den Geschmack vieler Käufer trifft. Klare Formen, klare Linien, die Armaturen sind sehr gut ablesbar und mit allerlei Fahrinformationen bestückt. Mittig der 20,3 cm große Bildschirm mit Touch Screen und SEAT Full Link und für Navigation und den diversen Einstellungsmöglichkeiten. Das Lenkrad mit Leder bezogen liegt gut zur Hand und hat die üblichen Bedientasten für Radio und Telefon. Ein nettes Extra ist die in mehreren Farben einstellbare Ambiente-Beleuchtung seitlich in den Türen.

Ebenso ist das „Welcome Light“-zu erwähnen, sobald die Türen entriegelt werden, erleuchten LEDs im Außenspiegel das Feld neben den Fahrzeugtüren und projizieren den Namen und die Silhouette des Ateca auf den Boden.

SEAT ATECA 12 Das neue SEAT Ateca SUV

Unserer Meinung nach harmonisiert der Innenraum perfekt mit dem Exterieur-Design. Die erhöhte Sitzposition – die besonders Junggebliebene schätzen – zählt ebenso, wie das vom Fahrer aus gut erkennbare vordere Ende des Fahrzeugs oder die soliden Türbrüstungen und trägt dazu bei, dass man sich gut aufgehoben fühlt.. Nimmt man am Fahrersitz Platz, pulsiert ein Lichtring um den Startknopf im Takt eines Herzschlags und signalisiert, der Ateca ist bereit für das nächste Abenteuer auf der Straße oder im leichten Gelände.

Die Sitze sind straff gepolstert und geben in Kurven guten Seitenhalt und bieten einen ausgezeichneten Langstreckenkomfort wie wir austesten konnten. Sie sehen nicht nur gut aus, sondern geben Dank der Alcantara Bezüge unseres Testautos guten Halt und im Sommer sind die Bezüge erträglicher als Lederbezüge.

Zahlreiche Ausstattungsvarianten stehen zur Verfügung

Überaus umfangreich ist das Angebot an innovativen Fahrerassistenzsystemen. Der Stauassistent macht die Fortbewegung im dichten Stop-and-Go-Verkehr deutlich angenehmer. Im absoluten „Stautempo“ lenkt, beschleunigt und bremst der Ateca dabei innerhalb der Systemgrenzen automatisch. Bei höherem Tempo bis etwa 60 km/h unterstützt das System durch Geschwindigkeits- und Spurregelung. Neu ist die Funktion Notfallassistent – bleibt der Fahrer über eine bestimmte Zeit hinaus inaktiv, wird er optisch, akustisch und schließlich über einen Bremsruck gewarnt. Zeigt er dann immer noch keine Reaktion, bremst der ATECA bis zum Stillstand, bleibt dabei in der Spur und aktiviert das Warnblinklicht sowie die elektronische Parkbremse. Zu den weiteren Systemen gehören ACC mit Front Assist, Verkehrszeichenerkennung, Toter Winkel Assistent, Ausparkassistent oder das Top View-Kamera System.

Angeboten wird der SEAT Ateca in drei Ausstattungslinien: Reference, Style und Xcellence

Die Basis Reference bietet nicht nur einen attraktiven Preis, sondern bereits alle wesentlichen Features für das tägliche Leben wie Klimaanlage, das Media System Touch mit 12,7 cm-Bildschirm oder die elektronische Parkbremse und Sicherheitssysteme wie sieben Airbags, Müdigkeitserkennung, Reifendruckanzeige sowie Front Assist.

Optional bietet das Österreichpaket für Reference um 1.390,– Euro  u.a. eine 2-Zonen-Klimaanlage „Climatronic“, Einparkhilfe hinten, Tempomat, Nebelscheinwerfer, schwarze Radhausverkleidungen, 16 Zoll Aluräder und abgedunkelte Scheiben ab der B-Säule.

SEAT ATECA 05 Das neue SEAT Ateca SUV

Darüber hinaus bietet die Ausstattungsvariante Style zusätzlich u. a. 2-Zonen-Klimaanlage „Climatronic“, Media System Colour inkl. 12,7 cm Touch Screen, Tempomat, 17 Zoll Aluräder und elektrisch anklappbare Außenspiegel serienmäßig. Das Österreich-Paket für Style bietet für 1.390,– Euro Voll-LED-Scheinwerfer, adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC), Parklenkassistent inkl. Parkhilfe vorne & hinten, SEAT Media System PLUS inkl. 20,3 cm Touch Screen und SEAT Full Link.

Das neue Highlight ist die Top-Version Xcellence. Hier hat der Ateca einen besonders hochwertigen und komfortablen Look mit Alcantara-Polsterung (optional Leder), mit aufwändigen Deko-Elementen und Multicolour-Ambiente-Beleuchtung. Außen glänzt der Ateca XCELLENCE mit Dachreling und Scheibenrahmen in Silber, dunkel getönten Scheiben oder 18 Zoll großen Leichtmetallrädern. Zum serienmäßigen Technologiepaket des Xcellence gehören zusätzlich zum Style die Voll-LED-Scheinwerfer mit Welcome Light, das SEAT Drive Profile, die Rückfahrkamera, Regen- und Lichtsensor und das schlüssellose Schließ-und Startsystem „Kessy“. Gegen Aufpreis bietet das Österreich-Paket für Xcellence adaptive Geschwindigkeitsregelung (ACC), Navigationssystem, SEAT Full Link, Parklenkassistent inkl. Parkhilfe vorne & hinten sowie Winterpaket. Somit kann man sich seinen SEAT Ateca sehr individuell ausstatten, was natürlich auch einiges an Extrakosten bedeutet.

Wie fährt sich der Ateca?

Unser Testwagen verfügte über den 2.0 TDI mit 150 PS – vermutlich greifen die meisten Käufer auf dieses Modell – das es auch noch mit 190 PS gibt. Unser Testwagen  mit 4Drive (4 Radantrieb) und 6-Ganggetriebe. Ein 6 Gang DSG Doppelkupplungsgetriebe ist auf Wunsch ebenfalls in Verbindung mit der 150 PS Motorisierung lieferbar. Der Ateca ist mit dieser Motorisierung sehr spritzig (Höchstgeschwindigkeit 192 km/h und Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 9,0 Sekunden) und macht seine Aufgabe sehr gut und auch der Treibstoffverbrauch hielt sich in Grenzen. Den angegebenen EU Verbrauch kombiniert von 6,1 l erreichten wir zwar nicht, doch knapp über 7,0 l für einen SUV mit Allradantrieb ist kein schlechtes Ergebnis.

SEAT ATECA 03 Das neue SEAT Ateca SUV

Beim Ampelstart zieht das Auto ab 1.400 Umdrehungen spurtstark los. In der Stadt in engen Gassen und beim Einparken schätzten wir die kompakten Abmessungen. Auf der Autobahn ist man bei Autobahnlimit von 130 km/h sehr leise unterwegs. Kurven nimmt der Ateca sehr sicher und bei zu hohen Tempo in Kurven regelt das System und bremst sodass sich der Ateca wieder selbständig stabilisiert. Insgesamt ein sehr sicheres und zugleich entspanntes Fahren.

Unser Fazit

Interessante Alternative zu den bekannten SUV Angeboten, preislich gut positioniert, vernünftiger Einstiegspreis von 19.990,- (Testwagen 34.090,-), dazu eine 5-Jahresgarantie. Perfekte Anmessungen und sparsam beim Verbrauch. Idealer SUV für Best Ager, die noch einiges im Leben vor haben.

Fotos: SEAT

Share