Flagge Österreich Flagge Österreich
Sonntag, 19. November 2017
Besser Länger Leben » Auto » Der Audi Q3 2.0 TDI Quattro Sport im Kurztest

Der Audi Q3 2.0 TDI Quattro Sport im Kurztest

Was alles Neu ist und was es bringt erfahren Sie hier bei uns.

Foto 1 Der Audi Q3 2.0 TDI Quattro Sport im Kurztest

DEZENTES LIFTING

Seit Anfang 2015 gibt’s den Q3 in einer überarbeiteten Version. Dabei erhielt der Kompakt SUV unter anderem eine optische Aufbesserung mit neuen Schürzen und neuem Grill. Am auffälligsten sind die Änderungen jedoch in der Nacht, da kommen die neuen LED-Scheinwerfer und die LED-Heckleuchten mit dynamischen Blinkern voll zur Geltung.

Die neuen Scheinwerfer arbeiten ausgezeichnet, die Sicht ist hervorragend. Die hinteren dynamischen Blinker sind eine gelungene optische Spielerei, die auch beim Öffnen via Fernbedienung einen unverkennbaren Gruß senden. Ebenso wurde der Turbo-Vierzylinder-Diesel überarbeitet, es stehen satte 184 PS und 380 Newtonmeter zur Verfügung, die dem 1,7 Tonnen SUV nie die Puste ausgehen lassen. Gleichzeitig wurde der Verbrauch und CO2-Ausstoß um bis zu 17% verringert,

QUALITÄT BIS INS DETAIL

Foto 3 Der Audi Q3 2.0 TDI Quattro Sport im Kurztest

Das Qualitätsniveau liegt – typisch Audi – insgesamt hoch, auch wenn an manchen Stellen im Vergleich zum Q5 gespart wurde. Auf jeden Fall erfüllt der Q3 den Premium-Anspruch der Marke. Die edlen und hochwertigen  Materialien lassen sich nicht übersehen. Der Q3 überzeugt insgesamt mit seiner einfachen und intuitiven Bedienung. Die meisten Bedienelemente sind ergonomisch angebracht, die Grundfunktionen klar verständlich und ohne großen Gewöhnungsaufwand zu bedienen.

Das Navigationssystem MMI ( Aufpreis ) lässt sich über einen gut erreichbaren Dreh-Drückregler bedienen, die Geschwindigkeitsregelanlage ist leicht zu aktivieren, wobei die eingestellte Geschwindigkeit im Kombiinstrument angezeigt wird. Genügend Ablagefächer und Flaschenhalter sind vorhanden.

KOMFORT

Obwohl der Q3 um 25 cm kürzer ist als sein großer Bruder Q5, bietet er vier vollwertige Sitzplätze.  Auf den vorderen Sitzen reicht die Kopffreiheit auch für größere Personen locker aus, das subjektive Raumgefühl ist dank der großzügigen Raumbreite angenehm.

Auf der Rückbank ist für 2 Personen ausreichend Platz, für drei Mitfahrer nebeneinander wird es sehr eng. Aufgrund der nah am Kopf verlaufenden hinteren Dachsäulen ist die Kopffreiheit im Bereich der Rückbank mittelmäßig. Die erhöhte Sitzposition ermöglicht bequemes Ein-und Aussteigen, durch den sehr hohen Schweller müssen die Beine jedoch hochgezogen werden. Der Testwagen war mit Milano Leder-Sportsitzen ausgestattet, die nicht nur optisch gelungen sind,  sondern tollen Seitenhalt bieten und trotzdem eine sehr bequeme Sitzposition ermöglichen.

Die massiven hinteren Dachsäulen und die nicht komplett versenkbaren Kopfstützen im Fond schränken die Sicht nach hinten beträchtlich ein, so dass die aufpreispflichtige Einparkhilfe plus Rückfahrkamera Sinn macht.

Foto 4 Der Audi Q3 2.0 TDI Quattro Sport im Kurztest

Das Kofferraumvolumen beträgt ausreichende 460 l, bei umgelegter Rückbank entsteht eine Ladefläche von 1.365 l.  Störend beim Entladen ist die 25 cm hohe hintere Kante, über die das Gepäck gehoben werden muss. Unter der geöffneten Heckklappe finden auch große Personen genügend Kopffreiheit, ohne sich den Kopf anzuschlagen.

Audi bietet optional eine praktische Anhängevorrichtung an, die mittels eines Zugschalters seitlich im Kofferraum heruntergeklappt werden kann, sie muss dann nur mehr händisch arretiert werden. Somit entfällt das schmutzende und mühsame Verstauen des Kugelkopfes.

Die 7-Gang S tronic Automatik wechselt die Schaltstufen sehr schnell und ruckfrei, wobei im Modus D der Motor auf sehr niedrigen – kraftstoffsparenden – Drehzahlen läuft, jedoch zu Brummen neigt. Wählt man über den Drive Select Schalter den ” efficiency ” Modus, kuppelt die Automatik aus, wenn der Fahrer vom Gas geht und der Wagen rollt im Leerlauf. Dies bringt zwar einen marginalen Spritspareffekt, zeigt aber ein verzögertes Ansprechverhalten beim Gas geben.

Die Lenkung reagiert spontan und direkt, ohne bei schnellerer Fahrt nervös zu wirken. Beim Drive Select Modus ” dynamic ” wird die Lenkunterstüzung etwas zurückgenommen, was bei schnellen Kurvenfahrten mehr Sicherheit gibt.

FAHREIGENSCHAFTEN

Das Fahrwerk des neu überarbeiteten Q3 vereint agiles Handling mit souveräner Sicherheit, der Komfort ist noch höher geworden. Mit Audi Drive Select kann der Fahrer die Technikkomponenten – Motor, Getriebe, Lenkung und Dämpfung – jederzeit an seine persönlichen Vorlieben anpassen. Über einen Taster an der Mittelkonsole können die drei Modi comfort, auto und dynamic von komfortabel bis sportlich ausgewählt werden.

Beeindruckend wie der Q3 seine 1,7 Tonnen in nur 7,9 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigt, 219 km/h Topspeed für einen SUV sind auch beachtlich, aber gerade bei langsamem Tempo muss man sich an das Ansprechverhalten des Gaspedals gewöhnen.

Die Leistung setzt eher plötzlich als erwartet ein, dosiertes Anfahren fällt entweder zu flott oder zu träge aus. Hingegen punktet der Q3 bei hohen Geschwindigkeiten mit Fahrwerk, Lenkung und Geräuschdämmung. Wind- und Motorgeräusche lässt er draußen.

Foto 21 Der Audi Q3 2.0 TDI Quattro Sport im Kurztest

Die 7-Gang S tronic in Verbindung mit dem Quattro Antrieb bringen die 184 PS problemlos auf den Asphalt. Das Auto vermittelt ein exzellentes Fahrgefühl, liegt souverän und stabil auf der Straße und fühlt sich bei hohen Geschwindigkeiten und Kurven toll an. Hinzuzufügen ist noch der für diese Leistung sehr gute Kraftstoffverbrauch von 6,7 Liter pro 100 km (!!!) in unserem Testbetrieb, wobei aufgrund der Kürze des Tests hauptsächlich im Stadtbetrieb bzw. auf Stadtautobahnen gefahren wurde – umso beachtlicher.

TEUER ABER GUT

Der Listenpreis des 2,0 TDI Quattro Sport in der Serienausstattung liegt bei EUR 43.470.-In unserem Testwagen befand sich Mehrausstattung von weiteren EURO 13.712.-

Wer nicht so tief in die Geldtasche greifen will, erhält einen 1,4 TFSI in der Grundausstattung um EUR 33.140.- oder einen Diesel um EUR 31.420.-

Die angebotene Grundausstattung fällt nicht allzu üppig aus, Extras gibt es ohne Ende, wobei auch solche dabei sind, die nicht jeder Hersteller anbietet.

FAZIT

Der Audi Q3 2.0 TDI Quattro Sport ist qualitativ in der Oberklasse angesiedelt, ein Fahrzeug, das man gerne bewegt, mit dem man Spaß haben kann und in dem man bequem große Strecken zurücklegt. Der Kaufpreis ist – wie von Audi gewohnt – hoch, relativiert sich aber durch die ebenfalls bekannte Wertstabilität.

Share