Flagge Österreich Flagge Österreich
Dienstag, 17. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Auto » Der Hyundai i30 runderneuert

Der Hyundai i30 runderneuert

Wir testeten den runderneuerten Hyundai i30 mit 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe, wie er sich fährt, wie viel er verbraucht und wie die Automatik arbeitet erfahren Sie hier.

Der i30 war bis dato ein Erfolgsmodell für Hyundai, allein in den Jahren 2012 bis 2014 wurden in Österreich rund 15.000 Autos verkauft. Dies wird auch so bleiben, denn der runderneuerte i30 wurde in wesentlichen Punkten verfeinert und aufgewertet. Sehen Sie auch dazu unseren Testbericht aus dem Jahr 2012.

P1050519 Der Hyundai i30 runderneuert

Die wesentlichen Neuigkeiten:

-       Neue Designelemente machen den i30 optisch noch dynamischer und eleganter

-       Sinnvolle Mehrausstattungen bei allen drei Ausstattungsstufen

-       Überarbeitete Motoren mit nochmals besseren Verbrauchs- und CO2 Werten

-       Überhaupt neu ist erstmals das 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (7DCT)

Von außen betrachtet

Besonders der neue modifizierte, hexagonale Kühlergrill, fällt auf, ebenso wie die neuen serienmäßigen Leichtmetallfelgen (je nach Ausstattung), welches die Optik deutlich verstärken und in drei Zollgrößen (15“,16“ und 17“ Zoll) lieferbar sind.

Mit der Einführung der runderneuerten i30 Modelle sind drei Ausstattungsvarianten (Life, Comfort und Premium) lieferbar. Bereits das Einstiegsmodell liegt den Fokus auf Sicherheit und so sind Features wie Statisches Abbiegelicht, Flex-Steering  Lenkeinstellmodi (Normal, Comfort und Sport, 12 Volt Anschluss im Laderaum serienmäßig enthalten.

Beim der Ausstattungsvariante Premium liegt der Schwerpunkt auf Exklusivität und inkludiert u.a. 17 Zoll Leichtmetallfelgen, Xenon Scheinwerfer mit automatischer Schweinwerferregulierung und Scheinwerferreinigungsanlage, LED Heckleuchten, Elektronische Parkbremse, Licht und Regensensor, Beheiztes Lederlenkrad, Elektrisch einstellbarer Fahrersitz und die Supervision Armaturen mit dem 3,5 Zoll TFT Bildschirm.

P1050521 Der Hyundai i30 runderneuert

Neben der Serienausstattung werden noch weitere Pakete angeboten die u.a. ein 7 Zoll Navigationspaket, schlüsselloses Öffnen und schließen der Türen ermöglicht, sowie ein Panorama Glas-/Schiebedach, welches per Knopfdruck sich öffnen und schließen lässt.

Insgesamt strahlt der neue i30 eine frische und positive Ausstrahlung aus und liegt voll im Trend.

Überarbeitete Motoren bringen Treibstoffeinsparung

Wir testeten den 1,6 CRDi mit 110 PS, der nun mit den neuen 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe ausgestattet ist und durch eine Überarbeitung der Drehmomentwerte einen Spitzenwert von 300 Nm erreicht. Dies bedeutet in der Praxis in Zusammenspiel mit der 7DCT permanent genügend Leistung und ein antrittsstarkes und sicheres Überholen. Die Leistung ist in diesem Zusammenhang  beim größeren Dieselmotor ist von 128 auf 136 PS gestiegen, was auch zu einer besseren Beschleunigung und Höchstgeschwindigkeit beiträgt. Der 110 PS beschleunigt von 0 auf 100 km/h in 11,1, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 185 km/h, damit gehört man zu den Schnelleren im Lande.

P1050520 Der Hyundai i30 runderneuert

Das neue 7-Stufen-Doppelkupplungsgetriebe (7DCT)

Diese Automatik gibt es für den 1,6 l CRDi für beide Leistungsstufen (110 und 136 PS). Es vereint alle Vorzüge einer Automatik und ist besonders effizient  und komfortabel. Die Schaltvorgänge sind wesentlicher kürzer und erfolgen ohne Zugkraftunterbrechung. Durch die 7 Schaltstufen ergeben sich in der Praxis ein reduzierter Verbrauchswert von bis zu 1,2 l pro 100 Kilometer, gegenüber dem Vorgänger.

P1050523 Der Hyundai i30 runderneuert

In Fahrbetrieb gefällt die 7 DCT wirklich, spontane Gaspedalbefehle werden augenblicklich umgesetzt und auch beim Bergabfahren schaltet die 7 DCT zurück, damit muss man weniger Bremsen beim Bergabfahren. Alles in allem bequemer und erleichtert viele Fahrsituationen, wie beispielsweise das Anfahren bei steilen Bergaufpassagen.

Unsere Empfehlung: Wenn Sie den neuen i30 Probe fahren, sollten Sie auf jeden Fall die Automatikversion alternativ testen. Wir wetten, dass Sie sich für diese Version entscheiden.

Wie fährt sich der i30 insgesamt

Wir wissen zu schätzen, die Leichtgängigkeit, die verschiedenen Lenkeinstellungen (mal sportlich, mal komfortabel), den ruhigen Abrollkomfort, die wenigen Windgeräusche Dank des guten CW Wertes, die Spritzigkeit und den wirklich niedrigen Verbrauch (währen unserer Testfahrt kamen wir auf 4,6 l auf 100 km (EU Normangabe 3,6 l). In Verbindung mit dem 58 Liter großen Tank ergibt dies eine vernünftige Reichweite.

Auch die Platzverhältnisse sind gut für 2 Personen mehr als ausreichend (Kofferraumvolumen 376 bis 1.316 l umgelegt), mit 4 Personen muss man etwas besser packen und mehr schlichten.

P1050522 Der Hyundai i30 runderneuert

Es stehen insgesamt 10 Außenfarben und drei Stoff/Leder Farbkombinationen (schwarz Stoff, Beiges und schwarzes Leder) zur Verfügung. Die Preise starten bei 16.990,- (Unser Testwagenpreis Ausstattung Comfort betrug 24.640,-).

Unser Fazit:

Der runderneuerte Hyundai i30 ist besser geworden, er fährt sich – speziell mit der Automatik – leichter, besser und komfortabler und braucht weniger Sprit. Sein schickes Kleid macht überall gute Figur und Sie als Besitzer zum zeitgeistigen Menschen. Er kommt gut an!

Share