Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 21. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Auto » Der Mazda CX 5 im Testalltag

Der Mazda CX 5 im Testalltag

Viel Lob erntete der CX 5 bis dato, wir haben ihn ausgiebig getestet. Hier unsere Erfahrungen.

P1020223 Der Mazda CX 5 im Testalltag

Die neue Mazda Designsprache “KODO – Soul of Motion”, die getragen wird von kraftvollen und geschmeidigen Linien, die an einen Geparden erinnern soll. In der Tat spricht das Design viele Menschen an und so wurden wir während unseres Test öfters darauf angesprochen.

Der Mazda CX 5 liegt mit seiner Gesamtlänge von 4,55 m knapp oberhalb bei all den anderen vergleichbaren SUVs ohne ausladend zu erscheinen, aber durch seine geschwungene Form wirkt er nicht so klobig. Erfügt sich gut in das Straßenbild ein, nicht zuviel Avantgarde aber ein Hingucker allemal.

Ein langer Radstand (2,70 m) gewährleistet ausreichend Komfort und gute Straßenlage bei Fahrbahnunebenheiten. Auch Hinterbänkler haben ausreichend Platz und das Kofferraumvolumen von 503 l (umgeklappt bis zu 1.620 l) ist um einiges mehr als die Konkurrenten. Überhaupt bietet Mazda so einige Annehmlichkeiten, wie beispielsweise die Rücksitzbank kann dreiteilig (!!) mit einem einzigen Griff zu einer ebenen Fläche umgelegt werden. Oder die wirklich bequemen und langstreckentauglichen Sitze die wirklich Seitenhalt bieten ohne sich beengt zu fühlen.

Ein ansprechender Innenraum

P1020226 Der Mazda CX 5 im Testalltag

Ein angenehm griffiges Lederlenkrad, gut ablesbare Armaturen, ein prima 3D-Navi und auch Haptik und Optik kommt nicht zu kurz, Schalter und Drehknöpfe rasten in vorgegebene Stellungen ein, alles ist am richtigen Platz. Ausreichende Ablagen finden Fahrer und Beifahrer ebenfalls für all die Kleinigkeiten wie Sonnenbrillen, Getränke und Reiseunterlagen.

Das 3D-Navi kann man per Dreh-/Drückregler bedienen und zusätzlich per Klick auf den Bildschirm. Man bekommt bereits nach einigen Minuten Fahrt ein Gefühl von Sicherheit, Premium und Komfort. So entspannt, macht Autofahren Freude.

Der Fahrer findet alle wichtigen Bedienelemente rund ums und am Lenkrad, Klimaautomatik und Lüftung mittig bzw. die Auslassdüsen links und rechts. Etwas verdeckter links sind die diversen Assistenzsysteme ein- bzw. auszuschalten.

Wie fährt sich der Mazda CX 5?

P1020225 Der Mazda CX 5 im Testalltag

Man genießt die erhöhte Sitzposition, hat nach vorne links und rechts perfekte Rundumsicht, hinten etwas schlechter, was eigentlich nur beim einparken auffällt, aber dafür hat man Heckkamera und Parkpiepser. Die Lenkung zielt exakt und zielgenau durch jede Kurve, ist leichtgängig und vermittelt doch auch den jeweiligen Straßenzustand ohne ruppig zu sein.

Der Wagen lässt sich leicht dirigieren und seine wahre Größe spürt man tatsächlich nicht. Aber auch sportlich kann der CX 5 sein. Eine ideale Kombination aus Motor und 6-Ganggetriebe macht dies möglich.

P1020222 Der Mazda CX 5 im Testalltag

Der neuentwickelte SKYACTIVE D Dieselmotor mit dem niedrigsten Verdichtungsverhältnis der Welt und bereits mit EUR 6 Abgasnorm ausgestattet (gültig ab 2014) ist ein bulliger Motor (420 Nm max. Drehmoment) der jederzeit genügend Kraft für Überholvorgänge hat und jederzeit ohne Verzögerung beschleunigt. Die Beschleunigung von 0 auf 100 km ist in 9,4 sek. erledigt – damit nimmt der Mazda CX 5 den meisten Konkurrenten ein bis zwei Sekunden ab. Auch die Höchstgeschwindigkeit ist mit 197 km/h top. Das erstaunliche ist, dass sich der CX 5 andererseits sehr schaltfaul fahren lässt und auch an Autobahnsteigungen im 6. Gang ausreichende Beschleunigung einstellt – dies ohne zurückzuschalten.

Was fast ein wenig schade ist, denn das 6-Ganggetriebe SKYACTIVE MT hat kurze Schaltwege und lässt sich präzise und komfortabel schalten.

Während unserer Testfahrten schätzen wir diese Motor-/Getriebekombination und den ausgezeichneten Fahrkomfort sehr. Vom 4-Radantrieb bekommt man normalerweise nichts viel mit, außer im Winter oder wenn die Straßen nass sind, dann merkt man die zusätzliche Kraft an den Hinterrädern (Kraftverteilung bis zu 50:50) was zusätzliche Sicherheit bedeutet.

Ein Wort zum Verbrauch, während unseres Test kamen wir auf einen Durchschnittswert von 6,5 l auf 100 km Stadt und Überland gemischt, was in Anbetracht der Größe beachtlich ist, wenn wir auch den von Mazda angegebenen Normverbrauch kombiniert von 4,6 l auf 100 km verfehlten. Was übrigens für alle Testautos gilt und zeigt das die Normangabe nicht praxisgerecht ist.

P1020220 Der Mazda CX 5 im Testalltag

Top ausgestattet in der Topversion

Der von uns gefahrene Wagen war mit der Topversion Revolution ausgestattet, die wirklich überzeugt, so ist u.a. ein Spurwechselassistent, ein Citybremssystem (Auffahrschutz), I Start-/Stop Automatik (Kraftstoffsparend), Spurhaltekontrolle, Berganfahrassistent, Automatischen Fernlicht, Ledersitzen und einer BOSE Lautsprecheranlage mit an Bord.

P1020224 Der Mazda CX 5 im Testalltag

Unser Fazit

Der Mazda CX 5 ist ein perfekter Reisebegleiter für Menschen, die bequem, sparsam und doch auf sportliche Fahrwerte nicht verzichten möchten. Die auch ausreichend Gepäckraum benötigen sei es für die Reise oder für den Einkauf, auch im Winter oder bei Nässe sicher sein wollen. Eine Investition (ab 24.990,- Testwagenpreis 35.990,-) die sich lohnt.

12 Der Mazda CX 5 im Testalltag

Share