Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 23. September 2017
Besser Länger Leben » Auto » Der neue Audi A3 im Praxistest

Der neue Audi A3 im Praxistest

Dynamische Konturen, muskulöse Flächen, Coupehafte Leichtigkeit so zeigt sich die neue A3 Limousine.

P1030301 Der neue Audi A3 im Praxistest

Der erste Eindruck täuscht nicht, der neue A3 erreicht fast die Größe des alten A4. Gedrungen steht die Limousine da, vorne der Kraft ausstrahlender Singleframe mit seinen sportlichen Glasklarscheinwerfer, gegen Aufpreis sogar als LED Scheinwerfer bestellbar. Seitlich zeigt der A3 Kanten und gerade Linien, die hintere Fensterseite ist fast Coupeartig nach hinten geformt. Die Radkästen sind sehr groß geformt und lassen bis zu 19 Zollfelgen zu. Hinten ist der A3 gekennzeichnet durch seine breite Spur, kurze Überhänge und eine markante Abrisskante mit elegant aufsteigenden Heckleuchten. Insgesamt eine progressive Sportlichkeit. Die Gesamtlänge ist mit 4,46 m überschaubar und erleichtert das Finden von Parkplätzen in der Großstadt.

Speziell Best Ager werden sich die Frage stellen müssen, muss es beim nächsten Kauf wirklich wieder ein A4 sein, der neue A3 ist in vielen Punkten dem A 4 ebenbürtig und die paar Zentimeter da und dort sind nicht den Aufpreis gerecht, außer man ist Geschäftsreisender und spult jährlich an die 50.000 km ab. Das man bei einer Limousine etwas tiefer sitzt als bei einem SUV ist bekannt und es gibt immer noch viele Limousinenfans – für die ist der neue A 3 wie geschaffen.

Was erartet den Fahrer und Beifahrer im Innenraum

Zuallererst fällt einen das großzügige Raumkonzept auf, Fahrer und Beifahrer haben dank breiter Fahrzeugschultern und langem Radstand genügend Platz, die Rundumsicht ist tadellos. Die Sitze sind straff und geben guten Seitenhalt. Das Lenkrad ist mit Leder ummantelt und greift sich gut an, die Armaturen wie Drehzahlmesser und Tachometer, mittig zwei runde Lüftungsdüsen, darunter Bedientasten und Heizung/Klimaregelung. Darüber fährt der eingebaute Navigationsbildschirm (MMI Navigation plus) gleich nach den Starten aus und ist gut ablesbar.

P1030299 Der neue Audi A3 im Praxistest

Alles zusammen mit der entsprechender Farbzusammenstellung – speziell helle Innenraumfarben lassen den Wagen größer wirken – macht der neue A 3 einen eleganten Eindruck, alles greift sich haptisch stielsicher an, ist perfekt platziert und zeigt fast Premiumniveau.

Hinten sitzen die Passagiere ordentlich und zwei Personen können auch auf Langstrecken ihr Auslangen finden. Der Gepäckraum ist mit 425 l Klassenüblich.

Mit den neuen A 3 auf Testfahrt

P1030302 Der neue Audi A3 im Praxistest

Bei der neuen A3 Limousine kommt die TFSI-Technologie zum Einsatz, den wir auch testeten. Natürlich gibt es auch weiterhin die bewährten TDI Motoren, aber die neue TFSI-Technologie kommt schon sehr nahe an den Dieselverbrauch heran und ist hinsichtlich Drehzahlvermögen und Laufruhe eine echte Überlegung wert. Sie verbindet die Vorteile von FSI – Effizienz und Dynamik – mit einer Turboaufladung, die für eine noch bessere Kraftentfaltung sorgt. Der 1.4 TFSI-Motor mit 103 kW (140 PS) verfügt über die intelligente „Audi cylinder on demand-Technologie“.

Bei entspannter Fahrweise, wenn die volle Kraft des Aggregats nicht benötigt wird, deaktiviert Audi cylinder on demand automatisch zwei Zylinder. Das Ergebnis: Der Motor läuft deutlich effizienter und es werden weniger CO2-Emissionen freigesetzt – ohne dass Sie einen Unterschied bemerken.

Das 7-stufige Doppelkupplungsgetriebe S tronic mit dem unser Testwagen ausgestattet war, vereinbart nicht nur zwei Getriebe in einem, sondern auch Sportlichkeit und Effizienz. Der hohe Wirkungsgrad und die schnellen Gangwechsel sorgen wirklich für Fahrspaß. Speziell ältere Menschen sind gut beraten, Automatik zu bestellen, es erleichert nicht nur das anfahren auf schneebedeckten Straßen, sondern entspannt den Fahrer und die Passagiere spüren keinen Schaltruck. Ein Start/Stop System ist auch dabei und spart an der Ampel zusätzlich Treibstoff.

P1030300 Der neue Audi A3 im Praxistest

Der Verbrauch ist insgesamt mit 5,1 l kombiniert Stadt/Land angegeben, in der Praxis kamen wir auf 6,1 l auf 100 km, ein beachtlicher Wert, für ein Auto mit 1290 Kg Leergewicht, einer Spitzengeschwindigkeit von 212 km/h und einer Beschleunigung von 9,4 sek. auf 100 km/h.

Sowohl auf Landstrassen wie auf der Autobahn zieht der A 3 dank Vorderradantrieb unbeeindruckt seine Spur, leichtfüssig und zielgenau ist die Lenkung. Die Federung ist ideal, komfortabel mit einem Schuss Sportlichkeit. So macht Reisen Spaß und man ertappt sich dank Automatik wie entspannt und ruhig man dahin gleitet.

Natürlich ist der neue A 3 auch mit diversen Assistenzsystemen ausgestattet, die einem Autofahrer das leben erleichtern. Das Besondere an Autos dieser Art ist, dass man sich sofort zurecht findet, egal welcher Straßenzustand herrscht, man ist sicher und doch recht flott unterwegs.

P1030303 Der neue Audi A3 im Praxistest

Unser Fazit

Limousine mit sehr guter Qualität, ausreichend Platzverhältnissen, sparsamer Benzinmotor mit ordentlichen Fahrleistungen, mit Automatik das ideale Best Ager Auto. Natürlich hat das seinen Preis ab EUR 26,250,- geht es los, unser Testwagen kostet mit einigen Extras EUR 39.258,-. Da merkt man dann das Premiumfahren doch etwas mehr kostet.

16 Der neue Audi A3 im Praxistest

Share