Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 21. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Auto » Der neue Audi Q7 kommt im Frühjahr

Der neue Audi Q7 kommt im Frühjahr

325 Kilogramm leichter und rund 26 Prozent effizienter.

Audi Q7 Der neue Q7 small 2 1023x682 Der neue Audi Q7 kommt im Frühjahr

Mit dem neuen Q7 setzt Audi Maßstäbe im Segment der Premium SUV. Das um 325 Kilogramm reduzierte Gewicht und der niedrige Schwerpunkt machen ihn höchst agil. Obwohl er in seinen Außenmaßen kleiner wurde, bietet er im Innenraum erheblich mehr Platz für Passagiere und Gepäck. Mit seinen innovativen Assistenz- und Infotainmentsystemen setzt sich der SUV an die Spitze des Wettbewerbs. Die effizienten Motoren verbrauchen im Schnitt 26 Prozent weniger Kraftstoff.

Die Motoren setzen Bestwerte im Segment der großen SUVs mit Allradantrieb: der 3.0 TDI mit 200 kW (272 PS) und der 3.0 TFSI mit 245 kW (333 PS) beschleunigen den neuen Audi Q7 in 6,1 Sekunden (TFSI) beziehungsweise 6,3 Sekunden (TDI) von 0 auf 100 km/h. Der Diesel-V6 begnügt sich auf 100 Kilometer im Mittel mit gerade mal 5,7 Liter Kraftstoff (149 g CO2 pro km).  Auch bei Bedienkonzept, Infotainment, Connectivity und den Fahrerassistenzsystemen setzt der Audi Q7 neue Maßstäbe. Der Modulare Infotainmentbaukasten der zweiten Generation ist ebenso an Bord wie das Audi Virtual Cockpit. Das neue MMI all-in-touch Bedienteil mit großem Touchpad macht die Bedienung zum Kinderspiel. Die erweiterten Dienste von Audi connect, das Audi tablet für die Fondpassagiere und die zwei Soundanlagen mit 3D-Klang sind weitere attraktive Innovationen. Neu ist auch die Smartphone-Integration von Google Android Auto und Apple Carplay. Als eines der ersten Automobile weltweit bietet der neue Audi Q7 diese Funktionen an.

Der neue Q7 ist ein imposantes Auto mit dem besten Höhen-Breiten-Verhältnis im Wettbewerb: 5,05 Meter Länge, 2,99 Meter Radstand, 1,97 Meter Breite und 1,74 Meter Höhe (mit Stahlfederung). Obwohl er im Vergleich zum Vorgänger kürzer und schmäler ist, bietet sein Innenraum mehr Länge und mehr Kopffreiheit. 20 Jahre Leichtbauerfahrung fließen in den neuen Audi Q7 ein. In der Version mit dem 3.0 TDI-Motor bringt der neue Audi Q7 lediglich 1.995 Kilogramm auf die Waage, das sind gegenüber dem Vorgängermodell 325 Kilogramm weniger Gewicht – so viel wie ein Konzertflügel. Mit dem 3.0 TFSI-Motor ist der Q7 noch leichter, er wiegt nur 1.970 Kilogramm. Die Leichtbaumaßnahmen setzen in allen Bereichen an, vom Bordnetz bis zum Boden des Gepäckraums.

Audi Q7 Der neue Q7 small 31 1023x767 Der neue Audi Q7 kommt im Frühjahr

Im Vergleich zum Vorgängermodell haben sich die Proportionen verändert: Der große SUV baut 37 Millimeter kürzer und 15 Millimeter schmäler bei annähernd gleicher Fahrzeughöhe. Im Innenraum bietet er zwischen der ersten und zweiten Sitzreihe dennoch ein Plus von 21 Millimeter Länge und in der ersten Sitzreihe 41 Millimeter beziehungsweise in der zweiten Sitzreihe 23 Millimeter mehr Kopffreiheit. Das Design zeigt den neuen Q7 maskulin und entschlossen. Über den Rädern spannen sich horizontale Linien; diese Blister sind eine kleine Reminiszenz an die klassischen quattro-Modelle von Audi. Die Außenspiegel sitzen auf den Türbrüstungen, Blades verlaufen von den vorderen bis zu den hinteren Türen und tragen geprägte quattro-Schriftzüge. Die Heckklappe umgreift die massiven, steil stehenden D-Säulen – ein typisches Zeichen der Q-Modelle von Audi.

Der Singleframe-Grill ist stark plastisch durchgeformt und trägt kräftige Querstreben. Er ist organisch in die Front integriert, sein breiter Rahmen läuft bis zu den Scheinwerfern, die je nach Kundenwunsch mit Xenon-, LED- oder Matrix LEDTechnologie ausgestattet sind. Das Tagfahrlicht der LED-Schweinwerfer ist wie ein doppelter Pfeil geformt. Die Top-Version bringt in der Rückleuchte das dynamische Blinklicht mit – eine weitere Audi-Innovation.

Audi Q7 Der neue Q7 small 41 1023x682 Der neue Audi Q7 kommt im Frühjahr

Auch das Fahrwerk präsentiert zahlreiche Neuerungen. Fünflenker-Konstruktionen dienen als Vorder- und Hinterradaufhängung, sie lösen die Doppelquerlenker-Achsen des Vorgängermodells ab. Die neuen Elastomerlager und die getrennten Federn und Dämpfer an der Hinterachse sprechen extrem feinfühlig an. Die ebenfalls neue elektromechanische Servolenkung, deren Unterstützung mit wachsender Geschwindigkeit zurückgeht, arbeitet sehr effizient. Sie sorgt für eine direkte Lenkansprache und ermöglicht einige der neuen Fahrerassistenzsysteme. Verglichen mit dem Vorgängermodell ist das Fahrwerk des neuen Audi Q7 um mehr als 100 Kilogramm leichter – dank vieler Neuerungen. Die Lenker der Radaufhängungen beispielsweise bestehen jetzt aus Aluminium und hochfestem Stahl, die Gelenkwellen der Vorderachse sind hohl ausgeführt und bei den Schwenklagern handelt es sich um Aluminium-Schmiedeteile.

Audi Q7 Der neue Q7 small 1023x682 Der neue Audi Q7 kommt im Frühjahr

Serienmäßig fährt der neue Audi Q7 auf 18-Zoll-Rädern mit Reifen im Format 235/65. Auf Wunsch liefern Audi und die quattro GmbH viele weitere Räder mit bis zu 21-Zoll- Format. Große, innenbelüftete Bremsscheiben bringen den SUV sicher zum Stehen, an der Vorderachse werden sie von Sechskolben-Sätteln aus Aluminium angepackt. Die elektromechanische Parkbremse, mit komfortablen Halte- und Anfahrfunktionen verfeinert, wirkt auf die Hinterräder.

Der neue Audi Q7 bewegt sich auch im Gelände souverän – hier wirken sich die große Bodenfreiheit von bis zu 235 Millimetern und die große mögliche Achsverschränkung aus. Eine optionale Anzeige präsentiert dem Fahrer den Nick- und Wankwinkel. Ein elektronischer Bergabfahrassistent regelt die gewünschte Geschwindigkeit.

Österreichische Kunden können den neuen Q7 im Frühjahr 2015 bestellen und er rollt im Sommer 2015 mit zahlreicher Serienausstattung zu den Händlern.

Fotos: Audi Werk

Share