Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 24. November 2017
Besser Länger Leben » Auto » Der neue Hyundai Santa Fe

Der neue Hyundai Santa Fe

P1010982 Der neue Hyundai Santa Fe

Wir testeten den neu gestalteten Crossover SUV und waren überzeut.

Beim ersten Anblick, macht der neue Santa Fe mächtig was her, mit seinem hexagonalen Kühlergrill, dessen Verstrebungen in dunklem Chrom gehalten sind, große tränenförmige Schweinwerfer und den stimmigen Nebelscheinwerfern.

Seitlich steigt die Linie nach hinten an und findet seinen Anschluss mit einem gewaltigen Heck mit seinen LED Rückleuchten. In seiner Erscheinung  mit einer Gesamtlänge von 4,68 Metern kommt er den deutschen Premium SUVs sehr nahe.

Insgesamt kann man von jeder gewünschten Ansicht den neuen Santa Fe ansehen und findet ihn jedes Mal im Design gelungen.

Außen stark, innen bequem

P1010986 Der neue Hyundai Santa Fe

Man setzt sich in das Auto drückt den Startknopf und langsam schiebt sich der Fahrersitz in die einprogrammierte Sitzposition nach vorne. Das macht das Einsteigen zum Kinderspiel, vorbei die Zeiten wo man sich mit Winterjacke am Lenkrad vorbeiquetschen muss.

Nach einer ersten Sitzprobe stellt man fest man hat nach vorne einen guten Überblick, alle Armaturen wie Drehzahlmesser und Tacho sind gut einsehbar und hervorragend beleuchtet. Mittig findet man Klima, Lüftung und Radio. Alles ist sehr modern gezeichnet, die Bedientasten liegen gut zur Hand, wenn auch einige Tasten erst nach dem 2. Versuch unter dem Lenkrad zu finden sind.

Hinten ist mehr als ausreichend Platz und der Kofferraum bietet 585 Liter Volumen, umgelegt bis zu 1,680 Liter.

P1010984 Der neue Hyundai Santa Fe

Mit dem Santa Fe unterwegs

Dank fast 60 cm Neuschnee hatten wir ausgiebig Gelegenheit die Traktion und die Winterfahreigenschaften zu testen. Generell kann man sagen, man hat Traktion in jeder Situation, gelassen fährt man über nasse Straßenbahnschiebnen und bei Schnee zieht er aus jeder Situation gekonnt weg. Dabei hilft der hervorragende 2,2 l CRD Motor mit seinem beruhigenden Drehmoment von 421 Nm und seinen 197 PS/145 kW. Den Santa Fe kann man auch mit einem kleineren 2,0 l Comman Rail Dieselmotor mit 150 PS/110 kW und einem Drehmoment von 383 Nm ordern.

Der Santa Fe fährt gelassen, fast leichtfüßig und ist auch noch ausreichend komfortabel.  Natürlich zwingt ein Auto mit 4,68m und einer Breite1,88 m, speziell im Winter wenn die Strassen durch viele Schneehaufen schmäler sind, auch schon etwas vorsichtiger zu fahren, aber das weiß man wenn man sich dafür entscheidet. Dafür hat man vorne, hinten ausreichend Platz und vor allem Raum- und Luftvolumen und das ist auf langen Reisen nicht zu unterschätzen.

Interessant sind die Modi für die Einstellkräfte für das Lenkrad, indem man zwischen Comfort, Normal und Sport wählen kann. Ideal ist die 6-Gangschaltung, deren 6. Gang sehr auf cruisen ausgelegt ist und dabei bei langen Autobahnfahrten deutlich in Grenzen hält. Während unserer Testfahrt kamen wir auf 7,2 L/100 km. (Norm kombiniert: 5,2 L 100km) Aber bitte zu berücksichtigen mit Winterreifen, viel Klima und anderen Stromfresser im Winter.

Ausreichend Ablagen für Getränke und Kleinigkeiten sind vorhanden und mittig hat man einen bequemen Armpolster in dem man durch aufklappen auch noch einiges „verstecken“ kann.

Auch die Fahrleistungen sind mit einer Beschleunigung von 9,4 Sekunden und einer Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h als ausreichend zu bezeichnen.

Die Preise beginnen ab 33.990,- entsprechend ausgestattet muss man aber um die 42.000 rechnen. Kein Billigangebot, aber verglichen mit seinen Mitbewerber – allen voran den Deutschen -  immer noch ein Schnäppchen.

P1010988 Der neue Hyundai Santa Fe

Unser Fazit:

Bequemer langstreckentauglicher Crossover SUV mit schicken Design und vielen guten Detaillösungen. Wer Platz für Gepäck, Sport und öfter mit der gesamten Familie unterwegs ist und trotzdem einigermaßen sparsam fahren will, kommt am neuen Hyundai Santa Fe nicht vorbei.

13 Der neue Hyundai Santa Fe

Share