Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 23. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Auto » Der neue Toyota Yaris im Test

Der neue Toyota Yaris im Test

Kompakter Stadtflitzer, viertüriger Kleinwagen mit Überlandambitionen oder die Antwort auf alle Teuerungen, Preissteigerungen und Gebührenerhöhungen – was ist der Yaris wirklich?

P1040392 Der neue Toyota Yaris im Test

Diese Frage haben wir uns zu Beginn des Test gestellt, aber schön der Reihe nach. Grundsätzlich ist der neue Yaris im sogenannten A-Segment (Kleinwagen) angesiedelt, sieht mit seinem neuen Design sehr schick und sportlich aus, hat aber doch vier Türen und entsprechend Platz für zumindest vier Personen und auch Gepäck und ist mit seinen Abmessungen von 3,95 m Länge und 1,69 m Breite, ideal für die Stadt. Aber wie schaut es Überland aus?

Der Yaris lebt den neuen Zeitgeist vor

Kompakt, sparsam, trendig, schicke Form und doch für mehr als nur für die Stadt geeignet. Wir waren sehr überrascht von seiner Agilität Überland. Wir fuhren den 1,4 D-4D Active mit 90 PS/66 kW. Mit seinem 6-Ganggetriebe hat man immer genügend Power sei es um zu Beschleunigen oder am Berg beim Überholen, Die Fahrwerte (Höchstgeschwindigkeit 175 km/h und die Beschleunigung 0 auf 100 km/h in 10,8 Sekunden) sprechen für sich und man gehört zu den flotten Verkehrsteilnehmern. An Motorisierungen gibt es noch zwei Benziner mit 69 und 99 PS und den 1,5 l Hybrid mit 100 PS.

Das Ganze mit einem Testverbrauch von unter 5,0 l im Schnitt kamen wir auf 4,8 l auf 100 km (EU Angabe gemischt 3,8 l), was die Geldbörse freut. Sowohl Kurven, als auch Landstraßen meistert der Yaris ganz locker und auch das Geräuschniveau ist sehr niedrig. Lediglich auf Autobahnen wird bei sehr hohem Tempo auf deutschen Autobahnen der Geräuschpegel etwas lauter. Das Österreichische Autobahnlimit von 130 km/h, stellt kein Problem dar – weder vom Lärmpegel noch von der Motorisierung. Auch Autobahnsteigungen wie Strengberg hat man noch ordentlich Reserve um weiter zu beschleunigen. Dank des guten Drehmoments von 205 Nm kann man auch mit dem 6. Gang fahren und überholen ohne dabei ständig zurückzuschalten. Also auch Überland überzeugte uns der Yaris.

P1040393 Der neue Toyota Yaris im Test

Ein Innen-Raumwunder bei 3,95 Länge

Wenn Sie sich das erste Mal in den Yaris setzen werden Sie überrascht sein. Der Innenraum ist ein Wohlfühlraum, sehr geräumig (für seine Fahrzeugklasse), luftig und niemals fühlt man sich in einem reinen Stadtwagen.  Auch hinten sitzen 2 Erwachsene sehr bequem und haben ausreichend Fußraum. Erstaunlich viele Ablagen für allerlei verwöhnen den Fahrer.

P1040396 Der neue Toyota Yaris im Test

Auch die Ausstattung kann sich sehen lassen, so ist eine Elektrische Stabilitätskontrolle (VSC), Tranktionskontrolle (TRC), Bremsassitent (BA) Reifendruckwarnsystem, Bluetooth Freisprechsystem, Klimaanlage, Projektionsscheinwerfer, Rückfahrkamera, 7 Zoll Toyota Touch Multimedia u.v.a. bereits standardmäßig inkludiert. Konsumenten können sich wirklich freuen, den mit den jüngsten Neuerscheinungen wandern Ausstattungsmerkmale in die Kleinstklassen, die vor einigen Jahren nur den Premiumfahrzeugen vorbehalten waren.

Auch Toyota setzte den Trend der immer weniger Bedientasten fort und viele Funktionen werden über den 7 Zoll Bildschirm bedient. So wird Navigation, Bluetoth, MP3 & Ipod, und Entertainment bedient ohne den oft üblichen Bedientasten-WirWar.

Die Yaris Ausstatung lässt sich individuell personalisieren

Neu in dieser Fahrzeugklasse ist, dass es neben einigen Ausstattungspaketen wie Start, Young, Active, Lounge Paket und Style Paket gibt, auch individuelle Stylingoptionen gibt, die Felgen, Felgenzubehör, Sitzpolster und LED Lichtpaket umfassen.

P1040395 Der neue Toyota Yaris im Test

Alles in Allem

Der neue Toyota Yaris ist die Antwort für alle Junggebliebenen auf die immer stärker steigenden Auto- und Lebenshaltungskosten. Der Yaris ist die Alternative für Menschen die älter sind und nur zwischen 10.000 und 20.000 Kilometer pro Jahr fahren, meist zu zweit oder sogar Alleine sind, kein Ladeweltmeister brauchen, ein bequemes, sparsames nicht zu großes Auto suchen und doch auch Überland einigermaßen flott unterwegs sein möchten. Die Preise starten bei EUR 11.990,-, unser Testwagen kostete EU 15.480,-. Die sprichwörtliche Toyota Qualität kauft man sozusagen gleich mit.

Share