Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 15. Dezember 2017
Besser Länger Leben » Auto » Die neue A Klasse von Mercedes

Die neue A Klasse von Mercedes

Progressives Design in der Kompaktklasse.

12C735 00021 Die neue A Klasse von Mercedes

Verglichen mit dem Vorgängermodell ist die neue A Klasse um 18 cm niedriger und orientiert sich damit an seine Mitbewerber Golf und BMW. Das neue Karosseriekleid entspricht voll dem Trend vorne mit dem neuen Kühlergrill und den seitlich nach hinten gezogenen Schweinwerfern mit dem prägnanten LED Tagfahrlicht.

Von der Seite betrachtet wirkt die neue A Klasse wie ein Coupe mit seinen geschwungenen Linien und Sicken. Hinten ein gelungenen Heck mit einer Heckklappe und den LED Heckleuchten.

Insgesamt muss man sagen, die neue A Klasse ist eine Bereicherung in der Kompaktklasse und wird sicher viele Jungen und Junggebliebene ansprechen.

Eine neue Sportlichkeit auch im Innenraum

12 Die neue A Klasse von Mercedes


Der neu gestaltete Innenraum der A Klasse lehnt sich an die bereits bekannte B-Klasse an. Auffallend das mittig angeordnet, einem ipad nachempfundene Becker MAP PILOT Navigationssystem und den darunter runden Sternenförmig gestalteten Lüftungsdüsen. Ein sportliches Lenkrad mit den Bedientasten und die wichtigsten Infos wie Tacho, Drehzahlmesser, Dieselverbrauch und Tankuhr und Bordcomputer finden sich direkt vor dem Fahrer.
Die Sitze sind sehr bequem und sportlich straff und für lange Reisen sehr angenehm. Der gesamte Innenraum ist eher klein und kompakt geschnitten, das Platzangebot ist klassenüblich. Auch hinten sitzen zwei Erwachsene bequem. Auch das Kofferraumvolumen liegt mit 341 l im Klassenrahmen. Natürlich verspürt man die Qualitätsanmutung von Mercedes auch in der keinen Kompaktklasse, alles sitzt perfekt und passt, keine Armaturengeräusche auf schlechten Kopfsteinpflasterstrassen.

Wenn es etwas zu kritisieren gäbe, dann den nach links versetzten Wischerhebel, dort wo anders die Lichtbedienung ist, aber nach kurzer Zeit hat man sich daran gewöhnt und es fällt einem erst wieder auf, wenn man in ein anderes Auto einsteigt und statt zu wischen das Licht einstellt.

Wie fährt sich die A Klasse?

12C735 0026 Die neue A Klasse von Mercedes


Bereits nach einigen Minuten hat man den Wagen gut im Griff, der Vorderradantrieb zieht perfekt seine Spur, die wirklich kompakten Abmessungen (4,29 Länge, 1,78 Breite) erleichtern den Alltag und man fragt sich bald „Was braucht der Mensch mehr“. Ideal zu schalten ist auch das neu entwickelte 6 Ganggetriebe mit seinem Start/Stoppsystem. Auch Autobahnfahrten nimmt der Mercedes gelassen in Angriff und auf Österreichischen Autobahnen ist man mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h bestens bedient und fährt im niederen Drehzahlbereich und Treibstoffsparend.

Wir fuhren den neuen 1,461 ccm Basisdieselmotor mit 109 PS/80 kW mit seinem strammen Drehmoment von 260 Nm der laut EU Norm und Schaltgetriebe nur 3,8 l auf 100 Kilometer verbrauchen soll, in der Praxis kamen wir auf rund 5,2 l /100 km. Ein respektabler Wert, das bedeutet, mit einer Tankfüllung rund 900 km.

Auch Ausstattungsseitig hat die A Klasse bereits serienmäßig einiges zu bieten wie z.B: Attention Assistent, Geschwindigkeitslimit Assistent, Kollisionswarner (FCW) Klimanlage Thermatic, natürlich kann man noch allerhand Extras ordern.

12C735 0031 Die neue A Klasse von Mercedes

Unser Fazit:

Wer meistens nur zu zweit oder gar allein unterwegs ist, Kompaktheit vor ausladenden Formen vorzieht, sparsam sein will, aber zugleich nicht auf Leistung verzichten will und einen gewissen Anspruch an die Optik stellt, fährt mit der neuen A Klasse gut.

Fotos: Mercedes

21 Die neue A Klasse von Mercedes

Share