Flagge Österreich Flagge Österreich
Mittwoch, 20. September 2017
Besser Länger Leben » Auto » Hyundai ix35 UpGrade im Test

Hyundai ix35 UpGrade im Test

Der beleibte SUV nun im UpGrade Paket mit einigen tollen Extras.

ix35 01 1 Hyundai ix35 UpGrade im Test

Modern gestylt, immer noch aktuell, sehr kompakt mit seiner Gesamtlänge von 4,41 m steht der ix35 da. Insgesamt bietet der ix35 alles was der freizeitbetonte sportive Mensch benötigt, wahlweise mit 2 oder 4 Radantrieb, vier Türen mehr als ausreichender Gepäckraum  mit 591 l, hohe Sitzposition und ordentlich – überhaupt mit dem UpGrade Paket umfassend ausgestattet.

Was macht den Erfolg der SUVs aus?

SUVs verdrängen seit einigen Jahren die Limousinen von den vordersten Plätzen der Zulassungsstatistiken. Der Anteil der SUVs bei Hyundai liegt beträgt bereits 25%. Grund genug uns den ix35 etwas genauer anzusehen. Nicht nur das einsteigen fällt Dank der höheren Sitzposition leichter, speziell ältere Menschen schätzen dies und die hervorragende Rundumsicht.

ix35 03 Hyundai ix35 UpGrade im Test

Grundsätzlich fährt der ix35 mit Vorderradantrieb und vergleicht permanent verschiedene Faktoren, wie Rotationsgeschwindigkeit jedes einzelnen Rades oder die Beschleunigung und verteilt die Antriebskraft dann im 4 Radmodus zwischen den beiden Achsen. Zusätzlich kann das System noch bei schlechten Witterungsbedingungen oder im leichten Gelände 50:50 gesperrt werden. Das funktioniert in der Praxis unmerklich und ideal.

Damit ist man für den Winter aber auch für regennasse Strassen und an Steigungen bestens ausgerüstet und auf der sicheren Seite. Zusätzlich verfügt der ix35 noch über Berganfahrhilfe (HAC) und Bergabfahrhilfe (DBC) somit gibt es nach einem Tritt auf die Bremse kein zurückrollen mehr am Berg und bergab hält das System konstant die vorgewählte Geschwindigkeit.

Kurz gesagt ein Auto für alle Zwecke, vielleicht macht gerade das den Erfolg der SUVs aus.

Aber der ix35 kann noch mehr

ix35 01 Hyundai ix35 UpGrade im Test

Verblüfft waren wir vom Leistungsvermögen des 2,0 CDI Motors mit 136 PS/100 kW, er beschleunigt ohne merkliches Turboloch vom Stillstand zügig (0-100 km in 10,9 sek.) und ist auf deutschen Autobahnen bis zu 181 km/h schnell. Das ist mehr als man erwartet und man hat immer genügend Reserven. Dass 5 Personen Platz finden, oder 4 Personen mit ordentlich Gepäck unterwegs sein können, stellt den ix35 vor keinerlei Probleme.

Fast spielerisch nimmt man Kurven, die Lenkung ist ausreichend direkt, und somit ist man für die Größe und Gewicht (1.679 kg) leichtfüßig unterwegs. Erstaunlich geizig gibt sich der ix35 beim Umgang mit dem Treibstoff. Laut EU Norm verbraucht der ix35 5,2 l auf 100 km im Praxistest sind es 6,4 l im Durchschnitt, was für ein SUV immer noch ein respektabler Wert ist.

Vorteile des UpGrade Paketes

Neben dem Premium Serienausstattung bietet Hyundai folgende Zusatzausstattung im Rahmen des UpGrade Paketes an:

-       Außenspiegel elektrisch einklappbar

-       ECM Innenspiegel mit Abblendautomatik

-       Einparkhilfe hinten

-       Lichtsensor

-       Navigationssystem mit 6,5 „ Farbmonitor

-       Regensensor

-       Rückfahrkamera

-       Smartkey

-       Statknopf

Der Preis beträgt inkl. des UpGrade Paketes EUR 28.990,-

ix35 07 Hyundai ix35 UpGrade im Test

Unser Fazit:

Geräumiger jedoch nicht zu ausladender SUV mit viel Platz, viel Sicherheitsausstattungen, günstig im Unterhalt und Treibstoffverbrauch, der ideale Begleiter für alle möglichen Freizeitaktivitäten.

Fotos: Hyundai

15 Hyundai ix35 UpGrade im Test

Share