Flagge Österreich Flagge Österreich
Donnerstag, 29. Juni 2017
Besser Länger Leben » Auto » Neuer ŠKODA Fabia Combi im Test

Neuer ŠKODA Fabia Combi im Test

Der Marktführer in seiner Klasse – seit 2000 weltweit mehr als 1,1 Millionen ŠKODA Fabia Combi verkauft.

Mit dem neuen ŠKODA Fabia Combi setzt ŠKODA ein starkes Ausrufezeichen im Autojahr 2015.  In der  dritten Generation setzt der ŠKODA Fabia Combi erneut Maßstäbe in Sachen Platzangebot. Neu ist sein Design mit einer ausdrucksstarken, emotionalen Formensprache. Hinzu kommt modernste Fahrzeugtechnik auf MQB-Basis des Volkswagen Konzerns. Dazu zählen innovative Sicherheits-, Komfort- und Infotainmentsysteme aus höheren Fahrzeugklassen oder die komplett neue Motorentechnologie mit EU-6-gerechten Emissionswerten.

FabiaCombi ext 007 Neuer ŠKODA Fabia Combi im Test

Mit der Neuauflage baut der tschechische Hersteller den Erfolg seines beliebten Multitalents weiter ausbauen. Seit dem Jahr 2000 ist der Kleinwagen fester Bestandteil der ŠKODA Modellpalette. Bis Ende 2014 lieferte Škoda mehr als 1,1 Millionen Škoda Fabia Combi an Kunden aus. Damit ist der ŠKODA Fabia Combi das meistverkaufte Modell seiner Klasse.

Seit seiner Einführung steht das Fahrzeug für alle guten Škoda Qualitäten, viel Platz bei kompakten Außenmaßen, viele praktische Lösungen, geringer Verbrauch, ausgereifte Technik und ein hervorragendes Preis-/Wert-Verhältnis. Diese Kombination macht ihn zum Bestseller in seiner Klasse.

Beste Raumverhältnisse; größter Kofferraum des Segments

Bei kompakten Außenmaßen setzt der neue ŠKODA Fabia Combi in Sachen Raumangebot neue Maßstäbe im Segment. Es gibt jede Menge Platz für bis zu fünf Insassen und ihr Gepäck. Der Fahrgastraum legt an Breite (plus 21 mm) und Länge (plus 8 mm) zu.

FabiaCombi int 010 Neuer ŠKODA Fabia Combi im Test

Mit 530 Litern (bei umgeklappter Rücksitzbank 1.395 Liter) Fassungsvermögen ist der Kofferraum der größte des Segments. Die Verbesserung des Basisvolumens gegenüber dem Vorgängermodell beträgt 25 Liter.

Der Fabia Combi wurde noch variabler als bisher. Die Rücksitzbank lässt sich zweistufig umlegen – dabei wird zunächst die Sitzfläche und dann die Lehne umgeklappt. Das vergrößert die Nutzbarkeit des Innenraums. Ins Interieur passen jetzt bis zu 1,55 m lange Gegenstände. Die Ladefläche ist 960 mm breit, das sind 2 mm mehr als beim Vorgängermodell. Die Ladeklappe ist weiter nach unten gezogen als bisher. Dadurch ist die Ladekante nur 61 cm niedrig, im Vergleich zur zweiten Generation um 26 mm niedriger. Die Klappe öffnet 1.900 mm hoch und ist 1.028 mm breit.

Emotion: Knackiges, dynamisches Design

Die perfekte Ergänzung zu den herausragenden funktionalen Tugenden bildet das neue, emotionale Design des neuen ŠKODA Fabia Combi. Wie die Kurzheck-Version besticht der neue Fabia Combi mit Designelementen des Showcars ŠKODA VisionC, sportlichen Proportionen und moderner, knackiger Formensprache. Kurz: Dynamik pur.

Präzise Linien und scharfe Kanten zeugen von höchster Fertigungsqualität und detailgenauer Ausführung. Hinzu kommen ein markantes Licht-Schatten-Spiel und der Einsatz kristalliner Elemente.

Der neue ŠKODA Fabia Combi ist 10 mm länger, 90 mm breiter und 31 mm flacher als sein Vorgänger. Die Front ist identisch mit der neuen Fabia Kurzheck-Version und wirkt durch das Mehr an Breite sowie die gezielte Betonung der Horizontale selbstbewusst und präsent. Prägende Elemente sind die scharf geschnittenen, breiten Scheinwerfer, der kristalline Glasschliff, der markentypische Lamellen-Grill und das Marken-Logo auf der ‚Nase’ der Motorhaube. Die grafische Einheit von Grill und Leuchten ist deutlich betont, alle Linien und Kanten präzise akzentuiert. Markant ist die Motorhaube mit zwei von außen nach innen verlaufenden Sicken konturiert.

FabiaCombi ext 019 Neuer ŠKODA Fabia Combi im Test

Die fließende Fahrzeugsilhouette ist wie aus einem Guss, die gesamte Seitenansicht wirkt enorm dynamisch. Dafür sorgen die messerscharfe Tornadolinie und die darunter verlaufende sogenannte ‚Wing Line’ ebenso wie die schmalen Fahrzeugsäulen, das Licht-Schatten-Spiel, die sanft nach hinten abfallende Dachlinie und das runderneuerte, attraktive Räderprogramm.

Die Heckansicht des ŠKODA Fabia Combi ist klar, aufgeräumt und charakterstark gezeichnet mit erneuter Betonung der Horizontale. Die Rückleuchten – in ŠKODA typischer C Form – erhalten eine kontrastreiche dunkle Umrandung und feinste Ausarbeitungen in der Tradition der tschechischen Glaskunst.

Der neue ŠKODA Fabia Combi kann umfangreich individualisiert werden. Das Interieur ist komplett neu gestaltet und beeindruckt mit neuer Wertigkeit, präziser Verarbeitungsqualität, horizontaler Linienführung und einer Vielfalt an Farben und Farbkombinationen.

Bestens vernetzt mit MirrorLink™, CarPlay und Android Auto sowie SmartGate

Der neue ŠKODA Fabia Combi erhält komplett neue Infotainment-Systeme. Die Technik basiert auf dem sogenannten Modularen Infotainment-Baukasten (MIB) von Volkswagen und ermöglicht eine Reihe von attraktiven Anwendungen, die wegweisend für die Kleinwagenklasse sind. Erstmals gibt es Touch Displays mit Wischfunktion. Vier Infotainment-Systeme sind im Angebot, darunter auch das fest eingebaute Radio?Navigationssystem Amundsen.

Zudem erhält der neue ŠKODA Fabia Combi die Funktion SmartGate. Damit kann man bestimmte Fahrzeugdaten in eigenen Apps auf dem Smartphone zeigen, speichern und nutzen. So kann der Nutzer beispielsweise mit einer neu entwickelten ŠKODA Drive-App für jede gefahrene Strecke sehen, wie effizient sein Fahrverhalten ist. Mit der MFA Pro App können die Nutzer auf ihrem Smartphone erweiterte Bordcomputer-Funktionen bzw. Inhalte der Multifunktionsanzeige (MFA) verfolgen. Weitere Apps ergänzen das Angebot.

Bestwerte in Sachen Verbrauch und Emissionen: CO2-Ausstoß ab 82 g/km

Der neue Fabia Combi verbraucht bis zu 17 Prozent weniger als der Fabia Combi der zweiten Generation. Der Kraftstoffverbrauch reduziert sich auf bis zu 3,1 l/100 km und die CO2-Emissionen auf nur 82 g/km beim ŠKODA Fabia Combi GreenLine (Einführung im zweiten Halbjahr 2015).

Für diese Top-Werte sorgt die innovative MQB Antriebstechnologie des Volkswagen Konzerns. Insgesamt sind für den ŠKODA Fabia Combi drei Benzinmotoren und drei Dieselaggregate im Angebot. Alle sechs Motoren erfüllen die EU-6-Abgasnorm und verfügen über Start-Stopp und Bremsenergie-Rückgewinnung (Rekuperation). Das Benziner-Leistungsspektrum reicht von 55 kW (75 PS) bis 81 kW (110 PS). Die neue Dreizylinder-Diesel-Palette bietet 55 kW (75 PS) bis 77 kW (105 PS). Als Getriebe kommen moderne Handschalter oder automatische DSG-Getriebe zum Einsatz.

FabiaCombi ext 009 Neuer ŠKODA Fabia Combi im Test

Unser Testwagen war mit dem 90 PS/66 kW Dieselmotor mit DSG Automatik ausgestattet, einer idealen Kombination. Trotz des Mehr an Technik und Komfort ist der neue ŠKODA Fabia Combi im Vergleich zur zweiten Generation deutlich leichter geworden. Abhängig von der jeweiligen Konfiguration sinkt das Gewicht um bis zu 61 kg (ausstattungsbereinigt).

Das 1,4 l Diesel-Aggregat konsumiert – in Kombination mit manuellem Fünfganggetriebe – nur 3,4 l/100 km und emittiert lediglich 89 g CO2 pro km. Gleichzeitig überzeugt der Motor mit starken Fahrleistungen. Das maximale Drehmoment von 230 Nm liegt an zwischen 1.750 und 2.500 U/min. Das Aggregat beschleunigt den handgeschalteten Fabia Combi in 11,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei 184 km/h.

Aktive und passive Sicherheit – Systeme aus höheren Klassen

Einsetzende Müdigkeit des Fahrers erkennt der Driver Activity Assistant. Mit dem neuen Speedlimiter kann man die vorher eingestellte Geschwindigkeit automatisch begrenzen. Beim Anfahren am Berg hilft die Funktion Hill Hold Control. Dazu verfügt der neue Fabia Combi in den EU-Ländern serienmäßig über eine elektronische Reifendruckkontrolle. Für sichere Kurvenfahrten gibt es für den neuen ŠKODA Fabia Combi serienmäßig die Funktion XDS+, eine erweiterte Funktion der elektronischen Differenzialsperre.

Unser Fazit

Herz was willst Du mehr? Sparsamer, umweltfreundlicher, kompakter und Dank Automatik bequem zu fahrender Kombi mit jeder Menge Platz, das ideale Best Ager Auto. Für Alle die ein zuverlässiges Auto mit geringen Unterhalt und Kaufpreis suchen. Verkaufspreis ab EUR  21.114,50 (Testwagenpreis EUR 22.084,80)

Share