Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 26. Mai 2018
Besser Länger Leben » Auto » SEAT Arona der Spanische Beitrag

SEAT Arona der Spanische Beitrag

Das Segment der kleineren SUVs boomt wie nie zuvor. Seat liefert mit dem neuen Arona einen weiteren gelungenen Beitrag dazu. Wie er sich fährt und was er alles kann erfahren Sie hier:

SEAT Arona 056H SEAT Arona der Spanische Beitrag

Der Seat Arona entstammt aus der Volkswagen-Konzerntochter Seat und bedient sich daher zwangsläufig aller guten Teile aus dem VW-Konzern. Die gelingt Seat so gut, dass man durchaus von einem eigenständigen Auftritt – mit einem Schuss spanischem Flair – sprechen kann.

Aber zunächst die Daten und Fakten

Wesentlich kompakter als der Seat Ateca den wir im Vorjahr getestet haben, hier zum nachlesen, http://www.besserlaengerleben.at/auto/das-neue-seat-ateca-suv.html ist der Arona ganze 23 cm kürzer, doch im gesamten Erscheinungsbild wirkt der Arona nicht so wuchtig wie der Arona. Seine Länge beträgt 4,13 m, die Breite 1,78 m und seine Höhe beträgt 1,55 m. Damit ist er ideal prädestiniert für das urbane Umfeld und natürlich speziell in der City. Mit ihm findet man leicht einen Parkplatz und ist auch in engen Parkgaragen der King und muss keinerlei „Verrenkungen“ bei Einparken in engen Garagen machen. Nicht umsonst wählte Seat selbst den Begriff City SUV – der seinen Charakter gut beschreibt. Auch das Kofferraumvolumen mit 400 l kann sich sehen lassen.

SEAT Arona 060H SEAT Arona der Spanische Beitrag

Die äußere Form entspricht dem Zeitgeist und prägt zugleich das Seat-Konzerndesign. Insgesamt kann man das Design und die Proportionen als durchaus gelungen bezeichnen. Besonders jugendlich und zeitgeistig kommt der Arona mit der Ausstattung mit dem farblich abgesetzten Dach – in unserem Fall Grundfarbe Eclipse-Orange Metallic und Dachfarbe schwarz daher – wie man auf den Bildern sehen kann.

Wie zeigt sich der SEAT Arona innen?

Innen schaut der Arona anders aus als seine Konzernbrüder VW und Skoda, doch auch hier fühlt man sich sofort wohl und findet auf Anhieb die wichtigsten Schalter und Bedienknöpfe. Das Lenkrad , die Sitzposition und die Verstellmöglichkeiten der Sitze passen perfekt und geben Sicherheit auch bei schnell gefahren Kurven. Die Marteralien sind gut verarbeitet, doch natürlich findet man in dieser Preisklasse viel Plastik. Mittig der Bedienbildschirm für Navigation, Radio, Klima, Telefon und die Connectivity mit dem Handy (Full Link). Alles wirkt gut durchdacht und ist zweckmäßig. Die Sitze in unserem Fall eine neue Art von Stoffbezug geben guten Seitenhalt und sind auch für längere Fahrten gut geeignet. Die Passagiere hinten finden auch zumindest 2 Personen auch ausreichend Platz und haben Dank großer Fenster auch eine gute Aussicht. Auf Urlaubsfahrten zu zweit legt man die Rücksitze um und hat jede Menge an Lademöglichkeiten für Sportgeräte, Skiern – oder auch kleinere Transportaufgaben zum Wochenendhaus.

SEAT Arona 111H SEAT Arona der Spanische Beitrag

Auch über nette Spielereien wie beispielsweise die zweifach farblich verstellbare Ambientebeleuchtung an den Innentüren kann man sich erfreuen und je nach Stimmungslage die gewünschte Farbe wählen. Gestartet wird mittels Start/Stopp Knopf und der Arona verfügt je nach Ausstattung über Müdigkeitserkennung, Reifendruckkontrolle und Einparkhilfe. Auch sonst sind alle wichtigsten Fahrhilfen inkludiert.

Wie fährt sich der Arona?

Der von uns getestete Seat Arona Xcellence Eco TSI verfügte über den aus dem VW Konzern bekannten 1,0 l – 3 Zylinder Ottomotor mit 115PS/85 kW den wir zuletzt auch im VW T-Rock kennen gelernt haben. Auch hier muss man sich anfangs etwas an die Geräuschentwicklung – speziell beim Beschleunigen – gewöhnen, doch mit der Zeit gewöhnt man sich daran und schätzt seinen sehr guten Umgang mit Treibstoff. Wir kamen während unseres ausführlichen Tests nie über 6,0 L (Testschnitt 5,6 l auf 100 km). Der EU Verbrauch kombiniert ist mit 4,9 l für den Handschalter (6-Ganggetriebe) angegeben. Mit seinen 115 PS ist der Arona auch ein recht munterer Geselle. Er beschleunigt in 9,8 Sek. auf 100 Km/h und ist wenn möglich auch 182 km/h schnell. Im Vergleich können Sie hier unseren Testbericht über den neuen VW T-Rock nachlasen. http://www.besserlaengerleben.at/auto/wir-testeten-den-neuen-volkswagen-t-roc.html

SEAT Arona 069H SEAT Arona der Spanische Beitrag

Der Arona fährt sich Dank Vorderradantrieb spurtreu und stabil. Leider gibt es bei Seat die Variante nicht mit 4-Radantrieb, was in gewissen Alpentälern fehlen könnte. Leichtgängig und sehr fahrsicher gehören zu seinen Tugenden auch die Federung ist Dank seines Radstandes von 2,56 m ordentlich. Lediglich über Bodenwellen oder auf schlechten Fahrbahnbelegen gibt es leichte Geräusche von der Hinterachse. Aber alles bleibt sicher und man ist immer wieder überrascht wie flott man mit dem „Spanier“ unterwegs sein kann. Ole!

Unser Fazit:

Ein Auto wie geschaffen für Junggebliebene und natürlich die Jugend, preislich ideal positioniert (Testwagen: 27.990,-) Die Preis starten ab 16.990,-. Die Sitzposition ist etwas höher, damit die Rundumsicht sehr gut, das Design ist sehr gut gelungen und in der Erhaltung ist der Arona ein sparsamer Spanier.

Share