Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 22. Juli 2017
Besser Länger Leben » Buchtipp » Generation Beziehungsunfähig

Generation Beziehungsunfähig

generation beziehungsunfaehig Generation Beziehungsunfähigvon Michael Nast

Seitenzahl            240

Preis: 15,40€ zum Bestellen

Erscheinungsdatum            15.02.2016

Sprache            Deutsch

ISBN            978-3-8419-0406-5

Verlag            Edel motion

Beschreibung

Michael Nast steht schon jetzt für ein Lebensgefühl. Der gebürtige Berliner berührt und bewegt mit seinen Kolumnen im Internet bereits Millionen von Lesern. Seine Texte werden geteilt und geliked, seine Lesungen sind regelmäßig ausverkauft. In seinem neuen Buch “Generation Beziehungsunfähig” bringt Nast die Dinge auf den Punkt und beschreibt unvergleichlich charmant die Stimmung seiner Generation: Weshalb wir uns gegenseitig als beziehungsunfähig bezeichnen, wie tinder unsere Partnersuche verändert und warum wir uns immer wieder selbst in den Mittelpunkt stellen, ohne Rücksicht auf Verluste. “Generation Beziehungsunfähig” hält uns einen Spiegel vor. Ganz ohne Bewertung ermutigt das Buch uns chronische Selbstoptimierer und Perfektionisten dazu, unseren eigenen Lebensentwurf zu hinterfragen. Ein augenöffnendes wie anregendes Buch, das sich liest wie ein Gespräch mit dem besten Freund.

Portrait

Michael Nast, geboren 1975, ist das Sprachrohr einer ganzen Generation. Mit seiner außergewöhnlichen Beobachtungsgabe ergründet er Situationen und Tatsachen wie kein anderer. Nach einer abgebrochenen Buchhandelslehre gründete er zwei Plattenlabel und arbeitete für verschiedene Werbeagenturen, zuletzt als Art Director. Heute lebt und arbeitet er in Berlin als er freier Kolumnist, Buch- und Drehbuchautor.

Eine Kundin / Ein Kunde

Michael Nast spricht in seinem neuen Buch “Generation Beziehungsunfähig” das aus, was zwar beinahe jeder junge Mensch im Gefühl hatte, aber nicht in Worten formulieren konnte: vor lauter Selbstoptimierungswahn verlernen wir das Gegenüber so zu nehmen und zu schätzen wie es ist. Es geht immer besser, schöner und harmonischer. Und wenn es nun mit diesem Partner nicht reibungs-und problemlos geht, dann nimmt man halt den nächsten. Michael Nast schafft es mit viel Gefühl, Beobachtungsgabe und klugen, gut durchdachten Thesen diesem Phänomen der scheinbaren Unfähigkeit eine Paarbeziehung zu erhalten, einen Erklärungsansatz zu geben.

Ein tolles, kurzweiliges Buch, was einen vieles klar werden lässt und doch auch zum Nachdenken anregt.

Share