Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 21. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Dies und Das » 35 Millionen Euro Soforthilfe zum Schutz vor Naturgefahren

35 Millionen Euro Soforthilfe zum Schutz vor Naturgefahren

Moderne Schutzbauwerke verhindern größere Schäden.

Im Zuge der schweren Unwetter in den letzten sechs Wochen konnten sich die Schutzmaßnahmen bundesweit bewähren und größere Schäden verhindern – sowohl im Siedlungsraum als auch in der Landwirtschaft. Tirol, Salzburg, die Steiermark und Kärnten waren besonders schwer betroffen. Effektive Sofortmaßnahmen sind in vollem Gange, ein Soforthilfepaket von insgesamt 35 Millionen Euro wird zu rund 50 Prozent vom Bund finanziert. „Die Mittel werden nicht nur zur Behebung von Schäden an Flüssen und Wildbächen eingesetzt, sondern weiterhin in nachhaltige Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung investiert“, erklärte Bundesminister Andrä Rupprechter.

LORENZERBACH P1250856a.jpg.2016 07 15 11 40 28 35 Millionen Euro Soforthilfe zum Schutz vor Naturgefahren

Für die Steiermark stehen 3,25 Millionen Euro des Soforthilfepakets bereit. Im Juni 2012 hatte eine Mure den Ort St. Lorenzen verwüstet. In Folge wurden von 2012 bis 2014 insgesamt 4 Millionen Euro in Schutzmaßnahmen investiert. In der Nacht von Sonntag auf Montag führten starke Niederschläge im Lorenzer- und Schwarzenbach erneut zu Geschiebemobilisierungen und Bachverwerfungen.

Die Schutzbauten zeigten ihre Wirkung

Bei einem Lokalaugenschein unmittelbar nach den schweren Gewittern in St. Lorenzen konnte sich Bundesminister Rupprechter von der Wirkung der Schutzbauten persönlich überzeugen. Wären die modernen Schutzbauwerke nicht vorhanden gewesen, hätte eine erneute Schlammlawine die Ortschaft und Häuser in verheerendem Ausmaß vermurt und zerstört.

„Die professionellen Schutzbauten der Wilbach- und Lawinenverbauung konnten eine weitere Katastrophe abwenden. Wir haben bisher rund vier Millionen in das Projekt investiert – heute hat sich jeder Euro ausgezahlt“, betonte Rupprechter vor Ort.

Foto: Markus Mayerl und Josef Gewessler

Share