Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 24. November 2017
Besser Länger Leben » Dies und Das » Alleine leben macht unglücklich

Alleine leben macht unglücklich

581041 web R K B by Alexandra H. pixelio.de  Alleine leben macht unglücklich

Foto: Alexandra-H._pixelio.de

Wie oft im Leben fragt man sich: Was macht wirklich glücklich? Sind es materielle Dinge, ein Haus, ein Auto oder viel Geld, mit dem man sich jederzeit fast alles kaufen kann, was man begehrt? Für viele ist es noch immer ein großer Traum, ein gewisses Vermögen anzuhäufen oder verschiedene Einnahmequellen im Leben zu etablieren, sodass man jederzeit finanziell abgesichert ist, selbst wenn unerwartete Veränderungen eintreten sollten. Ob diese Menschen glücklich sind, kann man von außen schlecht sagen. Hierfür muss man sich auf die Aussagen der Personen verlassen. Fakt ist jedoch, dass wohlhabende Menschen vor einigen grundlegenden Unglücksfaktoren relativ sicher sind. Beispielsweise werden sie kaum das Leid mancher Menschen erleben, die sich keine Nahrung oder medizinische Behandlung leisten können.

Ist Glück käuflich?

Andere suchen ihr Glück gerade in der Abkehr von der materiellen Welt, weil sie für sich erkannt haben, dass man sich mit Geld einiges kaufen kann, die daraus entstehende Befriedigung allerdings nicht lange anhält. Glück ist nach ihrem Verständnis also nicht käuflich und dennoch an vielen Stellen zu finden. Sie sehen beispielsweise das Glück, einem Neugeborenen in die Augen zu schauen, oder jenes, in einer gesunden Umwelt zu leben als das Größte an.

Der Mensch, das soziale Tier

Auch die Gesellschaft anderer Menschen ist für sie eine Quelle großen Glücks. Aus Gesprächen und Unternehmungen mit anderen schöpfen sie neue Kraft und kommen zu neuen Ideen. Schon länger haben Wissenschaftler herausgefunden, dass soziale Gesellschaft die Menschen nicht nur glücklich machen kann, sondern dass andererseits Menschen, die sich wenig in Gesellschaft anderer aufhalten,  allein geradezu unglücklich werden können. Das erklärt, warum so viele auf  Partnersuche in Österreich gehen. Ebenso steigt das Risiko Alleinlebender an Depressionen zu erkranken.

Der Mensch ist ein soziales Tier, und auch wenn es Phasen gibt, in denen man das Alleinsein benötigt, so fühlt man sich auf  Dauer zusammen mit anderen am glücklichsten und gesündesten.

Share