Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 23. September 2017
Besser Länger Leben » Dies und Das » Benzin-/ Diesel- oder Elektroautos – was fahren wir in Zukunft?

Benzin-/ Diesel- oder Elektroautos – was fahren wir in Zukunft?

18 Benzin / Diesel  oder Elektroautos   was fahren wir in Zukunft?Elektrofahrzeuge weisen einen geringeren Energieverbrauch als konventionelle Kraftfahrzeuge auf, sodass ein konventionelles Kraftfahrzeug einen Wirkungsgrad in der Größenordnung von 25%, ein Elektrofahrzeug einen Wirkungsgrad von rund 85% hat. Der hohe Wirkungsgradverlust erklärt sich durch den hohen Wärmeverlust bei Verbrennungsmotoren. Das heißt pauschal gesagt, mit einem Elektroauto fahren Sie wesentlich günstiger, wenn man den Anschaffungspreis nicht mitberechnet als mit einem herkömmlichen PKW, auch die Umwelt wird sich freuen, denn in Folge des höheren Wirkungsgrads und des geringeren durchschnittlichen Energieverbrauchs weisen Elektrofahrzeuge auch geringere CO2 Emissionen als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren auf.

Vergleicht man die Gesamtemissionen der Elektro-PKWs mit den durchschnittlichen spezifischen Gesamtemissionen konventioneller PKWs, so zeigt sich, dass die Elektro-PKWs nur 30% der Emissonen konventioneller PKWs emittieren. Während Elektro-PKW in Österreich etwa 40g CO2/km emittieren, stoßen konventiell betriebene Fahrzeuge durchschnittlich 167g CO2/km aus. Kleinwägen mit Verbrennungsmotoren liegen bei etwa 120g CO2/km.

Wie sieht es mit der Kosteneffizienz aus?

Elektroautos weisen niedrige Betriebs- und Wartungskosten auf, da im Vergleich zu Verbrennungsmotoren sich in Elektromotoren kaum bewegliche Teile befinden. Der Wartungsaufwand ist drastisch reduziert (zB. Ölwechsel). Bei einer Jahreskilometerleistung von 15.000 km, einem Haushaltsstrompreis von € 0,19 und einem Verbrauch von 16kWh pro100 km liegen die Treibstoffkosten bei € 456,-. Ein vergleichbarer Kleinwagen (Verbrauch 6,5 Liter pro 100 km und € 1,4 pro Liter Treibstoffpreis) würde jährlich € 1365,- Treibstoffkosten benötigen.

Allein die Treibstoffeinsparungen liegen jährlich somit durchschnittlich bei € 900.-. Durch die geringen Wartungskosten erhöhen sich die jährlichen Einsparungen. Je länger die Nutzungsdauer und je weiter die jährliche Kilometerleistung, desto besser ist die Amortisationszeit der Investition.

Eigentlich würde alles dafür sprechen, doch noch gibt es Bedenken und Abwarten

Zuwenig Reichweite, Zu hoher Anschaffungspreis, zuwenig Stromtankstellen um nur die wichtigsten Argumente zu nennen, die man hört wenn man mit Autofahrern über Elektromobilität spricht.

Ganz klar muss man sagen, dass zum derzeitigen Zeitpunkt das Elektroauto kein Auto ist. mit dem man in den Urlaub fährt, mit dem man weitere Reisen und lange Strecken fährt. Doch im urbanen Kurzstreckenbereich ist das Elektroauto in seiner heutigen Form mit Reichweiten bis zu 130 km durchaus eine Alternative.

Geräuscharm und umweltfreundlich im Stadtbereich

Elektromotoren sind nahezu geräuschlos. Besonders im Stadtverkehr kommt es durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen zu deutlich merkbaren Verbesserungen der Lärmbelastung.

Unserer Meinung nach, es keine Frage ist Benzin-/Diesel- oder Elektroauto, sondern es ein Nebeneinander zum Beispiel das Familienauto für Urlaub und Überland das Elektroauto für den urbanen Bereich und im Stadtverkehr.

Jedenfalls wird es Aufgabe der Politiker und der Hersteller sein, hier entsprechende Aufklärungsarbeit zu starten um dem Elektroauto zum Durchbruch zu verhelfen.

Testen Sie mit uns das Elektroauto Mitsubishi i MiEV: Hier geht zur Anmeldung für den Fahrzeugtest.

Share