Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 24. November 2017
Besser Länger Leben » Dies und Das » Zahlen Ihre Kinder ihre Begräbniskosten?

Zahlen Ihre Kinder ihre Begräbniskosten?

548958 web R by Rike pixelio.de  Zahlen Ihre Kinder ihre Begräbniskosten?

Foto: web_R_by_Rike_pixelio.de

Immer mehr Menschen sorgen für den Fall der Fälle vor und sichern die Kosten ihres Begräbnisses ab.

Irgendwann trifft es uns alle, wir leben nicht ewig. Wenn dann der Fall eintritt und ein Elternteil stirbt, kommen auf die Kinder einiges an Ausgaben zu. Allein die Begräbniskosten können schon einmal bis zu Euro 5.000,- ausmachen, abgesehen von  Kranzkosten, Grabstein, Sterbepate, Urkundengebühren, Notarkosten usw.

Sichern Sie zumindest Ihre Begräbniskosten ab

Bedenken Sie, dass der Tod für Ihre Kinder bereits ein einschneidendes und schmerzliches Ereignis ist und oftmals mit einem enormen finanziellen Aufwand verbunden ist. Auch wenn Sie einiges an Ersparten den Kindern hinterlassen, dauert die Abwicklung beim Notar oftmals mehrere Monate. Das bedeutet, Ihre Kinder (Erben) können auf Ihr Erspartes (Erbe) erst wesentlich später zugreifen.

Mit einer Sterbegeld Versicherung können Sie die Begräbniskosten absichern und Ihre Kinder müssen nicht Ihr Begräbnis aus der eigenen Tasche bezahlen.

Bei einer Sterbegeld Versicherungen gibt es vereinzelt Unterschiede. Wir haben uns die Sterbegeld Versicherung, die Leistungen unseres Versicherungspartners ERGO Direkt genauer angesehen.

Welche Leistungen sind inkludiert und wie viel kostet es im Monat – Hier erfahren Sie mehr.

Share