Flagge Österreich Flagge Österreich
Donnerstag, 25. Mai 2017
Besser Länger Leben » Dies und Das » Das Golfhighlight des Jahres in Österreich vom 8. bis 11. Juni in Atzenbrugg

Das Golfhighlight des Jahres in Österreich vom 8. bis 11. Juni in Atzenbrugg

In knapp zwei Wochen erfolgt in Atzenbrugg der erste Abschlag bei den Lyoness Open powered by Sporthilfe Cashback Card. Reservieren Sie sich diesen Termin, es lohnt sich die besten Golfer hautnah spielen zu sehen.

Zum achten Mal wird das European-Tour-Turnier in Atzenbrugg durchgeführt, in dieser Zeit haben regelmäßig namhafte Golfstars bei Österreichs größtem Golfturnier abgeschlagen, sieben verschiedene Spieler konnten sich dabei in die Siegerliste eintragen. Wer in diesem Jahr die begehrte Trophäe mit nach Hause nimmt, steht am 11. Juni fest. Favoriten auf den Sieg wird es wieder einige geben – und auch die ersten Namen in der Starterliste klingen äußerst interessant:

Turnierbotschafter Bernd Wiesberger, bereits in guter Form. Er wird im Diamond Country Club genauso wenig fehlen wie Vorjahressieger Ashun Wu. Die Augen der Golffans werden in Atzenbrugg aber auch auf einen Mann gerichtet sein: Miguel Ángel Jiménez. Der Spanier schlägt nach zweimaliger Turnierpause wieder im Tullnerfeld ab. Und er präsentiert sich momentan ebenfalls in Topform. Bislang war der 53-Jährige, der zweifelsohne zu den interessantesten und bekanntesten Golfern der Welt gehört, viermal unter den Top 20 in Atzenbrugg zu finden. Nach seinem 5. Platz im Jahr 2014 will Jiménez mehr – ein Sieg in seiner zweiten Heimat hätte für den 21-fachen European-Tour-Turniersieger eine große Bedeutung: „Die österreichischen Golffans haben mich von Anfang an in ihr Herz geschlossen und daher wird diese Woche ganz speziell für mich werden.“

GEPA full 2033 GEPA 11061682006 Das Golfhighlight des Jahres in Österreich vom 8. bis 11. Juni in Atzenbrugg

„Alt“ trifft auf Jung

Doch nicht nur auf Jiménez, sondern auch auf einen „junggebliebenen“ Österreicher darf man sich freuen: Markus Brier. Der 48-Jährige, der 2006 die Open gewann, wird erstmals seit August 2013 auf Einladung des Veranstalters ein Turnier auf der European Tour bestreiten. „Nachdem ich nächstes Jahr auf der Senior Tour beginnen werde, sind die Lyoness Open für mich eine perfekte Möglichkeit, um zu sehen, wie gut mein Spiel momentan ist“, meint Brier.

Somit wird es bei den Lyoness Open ein besonderes „Generationenduell“ geben, denn mit den jungen Top-Österreichern Matthias Schwab (22 Jahre) und Sepp Straka (24 Jahre) schlagen zwei Spieler mit reichlich Potential ab. Schwab ist zurzeit die Nummer 1 der europäischen Amateur-Rangliste und liegt in der Weltrangliste auf Platz 4, im Rahmen der Arnold Palmer  Invitational durfte er außerdem vor wenigen Wochen PGA-Luft schnuppern. All das macht die wohl größte rot-weiß-rote Nachwuchshoffnung im Golfsport besonders interessant für internationale Medien.

Der Schladminger beendete im Mai seine Karriere als US-College-Golfer an der Uni Vanderbilt in Nashville und wechselte im Juni vom Amateur- ins Profilager. Sein erstes Turnier als Professional wird er somit in der Heimat bestreiten. Und gut möglich, dass er dann an seine grandiose Leistung im Jahr 2013 anknüpfen kann, als er als 18-jähriger Amateur die Lyoness Open sensationell auf dem 14. Platz beendete (schlaggleich mit Wiesberger).

Stetige Weiterentwicklung

Ständige Verbesserungen erzielen, neue Ideen und innovative Konzepte umsetzen, regelmäßig Gespräche mit Spielern führen – das ist die alljährliche Strategie für die Veranstalter. Ein Jahr lang wird intensiv an der Organisation des Turniers gearbeitet. „Die Lyoness Open haben einen hohen Stellenwert auf der European Tour, diesen haben wir uns hart erarbeitet. Wir dürfen uns auf den Lorbeeren aber nicht ausruhen, sondern müssen stets nach vorne blicken“, erklärt Ali A. Al-Khaffaf (Geschäftsführer Golf Open Event Gmbh), „unsere Veranstaltung hat hohe Qualität und die wollen wir jedes Jahr aufs neue bestätigen.“ Verlässliche Sponsoren und Partner (Lyoness, Emirates, BMW, Donau Versicherung, SPORT.LAND.Niederösterreich u. a.) tragen hierfür  wesentlich zum Erfolg von Österreichs größtem Golfturnier bei. „Wir wollen einmal mehr dem Publikum die Faszination des Golfsports zeigen und dazu eine angenehme Wohlfühlatmosphäre schaffen. Sowohl die Spieler als auch die Zuschauer sollen ihren Aufenthalt im Diamond Country Club genießen“, so DCC-Präsident Christian Guzy.

Es werden auf jeden Fall wieder spannende und erlebnisreiche Tage im Juni, denn wie schon in den letzten Jahren sind auch abseits des Turniers zahlreiche Aktivitäten geplant. Die Public Area mit Gastronomie, Vidiwall, Scoreboard und vielen Infos rund um Golf, Urlaub und Gesundheit wird neu gestaltet.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier: http://www.lyonessopen.com/index.php?id=1

Foto: GEPA pictures/ Daniel Goetzhaber

Share