Flagge Österreich Flagge Österreich
Donnerstag, 19. Juli 2018
Besser Länger Leben » Dies und Das » Das Kitzsteinhorn – Glückseligkeit auf 3.000 Metern

Das Kitzsteinhorn – Glückseligkeit auf 3.000 Metern

Wir haben uns das Skigebiet näher angesehen, mehr dazu hier: Das einzige Gletscherskigebiet Salzburgs mit seinen höchsten Aussichtspunkt des Landes mit der Panorama-Plattform „Top of Salzburg“ auf 3.029 Meter Seehöhe.

Kitzsteinhorn Top Of Salzburg Das Kitzsteinhorn – Glückseligkeit auf 3.000 Metern

Über 50 Jahre Kitzsteinhorn – Freiheit im Schnee

Seit 1965 wird am Kitzsteinhorn Ski gefahren. Österreichs erstes Gletscherskigebiet ist zugleich das einzige im SalzburgerLand und das Kitzsteinhorn galt von Anfang an als ein Vorreiter in Sachen Seilbahn- und Skitechnik. Wer hier Ski fährt, tut das auf prominenten Spuren: Die gesamte Weltelite der alpinen Skirennläufer hat in den letzten fünf Jahrzehnten auf dem Kitzsteinhorn trainiert.

Das Kitzsteinhorn ist ein hochmodernes Skigebiet, dessen Angebot über die Jahrzehnte beständig erweitert wurde: So gibt es hier weite freie Gletscherpisten für Wintersportgenießer, drei Snowparks, Österreichs genialste Superpipe, fünf Freeride-Routen und mit dem Freeride Monday wöchentlich geführte Freeridetouren, eine Gletscherloipe und die zwei Skitouren-Aufstiegsrouten „Schneekönigin“ und „Eisbrecher“.

Weitere Besonderheit ist die Steilpiste „Black Mamba“ mit einer Länge von 1.000 Metern und 63 Prozent Gefälle. Auf über 3.000 Metern Seehöhe herrscht auf den 41 Pistenkilometern von Oktober bis in den Frühsommer garantierte Schneesicherheit.

Während in den unteren Tallagen noch kein Schnee liegt, haben wir zwei Skitage am Kitzsteinhorn richtig genossen. Gutes Wetter vorausgesetzt, hat man von hier oben einen sehr guten Rundblick – bis zum Großglockner. In gut 20 Minuten ist man auf fast 3.000 m Seehöhe und kann die breiten und ideal zum Einfahren geeigneten Pisten genießen. Speziell Best Ager werden von dem großteils leichten Pisten begeistert sein, aber es geht auch steiler wie beispielsweise die Black Maba Abfahrt, die schon einiges an Können abverlangt.

Beim Alpincenter auf 2.400 m befinden sich neben Skiverleih, Restaurants und auch Sonnenliegeplätze. Hier kann man auch die Zeit dazwischen richtig genießen und erholen.



„Gipfelwelt 3000“ und Genusswelten am Berg

GBK Uebersicht Skigebiet Kitzsteinhorn Maiskogel Das Kitzsteinhorn – Glückseligkeit auf 3.000 Metern

Überhaupt kann man hier oben richtig genießen. Hier in der „Gipfelwelt 3000“ am Kitzsteinhorn erleben Besucher das ganze Jahr über die faszinierende Hochgebirgs- und Gletscherwelt des Nationalparks Hohe Tauern. Zum Einstieg in die hochalpine Erlebniswelt verspricht das „Cinema 3000“ Filmgenuss auf höchstem Niveau: Auf der acht Meter breiten Leinwand wird der Film „Kitzsteinhorn – The Nature“ gezeigt. Auf der Panorama Plattform TOP OF SALZBURG steht man auf 3.029 Metern tatsächlich ganz oben: die Plattform ist gleichzeitig der höchste für jedermann erreichbare Punkt Salzburgs und des Nationalpark Hohe Tauern. Die Nationalpark Gallery ist ein über 360 Meter langer Stollen samt Info-Stationen, der einmal quer durch den Berg führt und in einer weiteren Panorama-Plattform mündet, die sich geografisch bereits im Nationalpark Hohe Tauern befindet: Auf diesem magischen Aussichtsplatz finden sich Besucher auf Augenhöhe mit dem Großglockner und den höchsten Bergen Österreichs wieder.

Aber Kaprun und das Kitzsteinhorn haben noch viel vor und investieren kräftig in die Zukunft

Kitzsteinhorn Gletscherpisten 5  Das Kitzsteinhorn – Glückseligkeit auf 3.000 Metern

Das Kitzsteinhorn und der Maiskogel wachsen bis zum Jahr 2019 zu einer Einheit zusammen.  Die demnächst stattfindende Investition von 81,5 Mio. Euro ist die bei weitem größte, die die Gletscherbahnen Kaprun AG in ihrer mehr als 50-jährigen Geschichte tätigen wird.

Zwei Etappen führen zur seilbahntechnischen Verbindung: Als erster Schritt wird im Dezember 2018 die MK Maiskogelbahn, eine 10er Einseilumlaufbahn auf den Maiskogel eröffnet. Ein Jahr später nimmt die 3K Kaprun-Kitzsteinhorn-K-onnection vom Maiskogel zum Kitzsteinhorn, den Betrieb auf. Die erste Dreiseilumlaufbahn Salzburgs wird dann die Gäste vom Maiskogel direkt in den Bereich Langwied am Kitzsteinhorn bringen.

Ab Dezember 2019 wird es dann möglich sein, direkt vom Kapruner Ortszentrum (768 Meter) über den Maiskogel die Gipfelstation am Kitzsteinhorn (3.029 Meter) mit einer 12 Kilometer langen Perlenkette von sechs Seilbahnen zu erreichen. Die ersten Bauvorarbeiten laufen bereits, der Spatenstich für beide Bahnen erfolgt im April 2018.

Bereits jetzt ist die Gletscherwelt am Kitzsteinhorn ein faszinierendes Schauspiel und bietet mehr als nur Skifahren. Ein Besuch in dieser Gletscherwelt erfreut die Sinne und das Herz zugleich.

Fotos: Kitzsteinhorn

Share