Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 21. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Dies und Das » Nur 800 Euro für Sommerurlaub: Deutsche knausern

Nur 800 Euro für Sommerurlaub: Deutsche knausern

Mehrheit der Touristen gibt am meisten Geld für inländische Reisen aus.

 Nur 800 Euro für Sommerurlaub: Deutsche knausern

Obwohl fast jeder dritte Europäer dieses Jahr mehr Geld für den Sommerurlaub ausgeben will als noch 2014, werden vor allem die Deutschen ihrem Ruf als Geizkragen gerecht. Einer aktuellen Ferratum-Umfrage unter 17 EU-Staaten nach lassen die Bundesbürger verglichen mit anderen Nationen nur einen geringen Anteil ihres Geldes für den Sommerurlaub springen – im Schnitt gerade einmal 800 Euro.

Balten gönnen sich am meisten

Der Online-Umfrage nach, an der in Summe EU-weit 5.685 Haushalte mit einem monatlichen Nettohaushaltseinkommen von 720 bis 3.800 Euro teilgenommen haben, gibt der Großteil der Europäer das meiste Geld für inländische Reisen (17 Prozent) aus. Gleich dahinter rangieren Ausgaben für Besuche in Bars und Restaurants (13 Prozent) sowie urlaubsunabhängige Positionen wie Sommermode oder Renovierungen und Reparaturen (jeweils zwölf Prozent).

Wenn es darum geht, nur die Ausgaben für den Sommerurlaub im relativen Verhältnis zum Nettohaushaltseinkommen zu benennen, so gönnen sich die Esten (60,2 Prozent) vor den Letten (60,1 Prozent), Bulgaren (56,6 Prozent) und Spaniern (55,4 Prozent) am meisten in der schönsten Zeit des Jahres. Hingegen weit abgeschlagen und damit am geizigsten sind Finnen und Briten (je 33,5 Prozent), Deutsche (28,1 Prozent) sowie Dänen (26,5 Prozent).

pte

Foto: gänseblümchen, pixelio.de

Share