Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 23. April 2018
Besser Länger Leben » Dies und Das » Österreicher wollen wieder ins Ausland reisen

Österreicher wollen wieder ins Ausland reisen

87% aller Österreicher ab 18 Jahren planen 2018 privat ins Ausland zu verreisen. Das bedeutet 6,3 Mio Österreicher fahren heuer ins Ausland auf Urlaub.

Eine Studie des Corps Touristique die in Auftrag gegeben wurde und im Jänner 2018 durchgeführt wurde, belegt folgendes:

Die Top 5 Reisedestinationen sind dabei Italien, Deutschland, Kroatien, Spanien und Griechenland, gefolgt von Spanien, Slowenien und Tschechien. Die Österreicher bevorzugen bei Auslandsreisen weiterhin Individualreisen, aber auch Pauschalreisen werden wieder gerne gebucht. Die beliebteste Urlaubsart ist auch heuer wieder der Strand- und Badeurlaub.

IMG 20180326 122959 Österreicher wollen wieder ins Ausland reisen

Die stärksten Reisezeiten werden traditionellerweise die Sommermonate Juni bis September sein. Dennoch scheint die Verteilung über die Sommermonate insgesamt etwas ausgeglichener zu werden.

PKW (64,4%) und Flugzeug (56,7%) sind nach wie vor die am häufigsten genutzten Verkehrsmittel für private Reisen und Urlaube außerhalb Österreichs. Im Hinblick auf die Reisebegleitung wird der Großteil der Befragten bei einem Auslandsaufenthalt vom Partner, von Freunden/Bekannten oder der Familie begleitet. Mehr als die Hälfte der österreichischen Auslandsreiseplaner gibt an, 2018 in 4-Sterne-Hotels nächtigen zu wollen. Der Trend zur Nachfrage höherwertigen Unterkünften wird damit weiterhin bestätigt. Beliebte Beherbergungsarten sind auch Ferienwohnungen/Appartements sowie 2- bis 3-Sterne-Hotels.

Die direkte persönliche Buchung im Reisebüro erfreut sich im Vergleich zu den Vorjahren wieder größerer Beliebtheit. Für die Planung eines privaten Auslandsurlaubes vertrauen die österreichischen Reiseplaner immer stärker auf Empfehlungen von Freunden, Familie und Bekannten.

Der Faktor Sicherheit gewinnt bei der Reiseentscheidung weiter an Bedeutung. Sauberkeit und Hygiene bleiben aber weiterhin auf Platz 1. Ein geringer Reiseaufwand sowie die Erreichbarkeit mit dem PKW werden tendenziell wichtiger bei der Wahl der Destination.

Das Reisebudget der Österreicher bleibt stabil: Der Mittelwert beim geplanten Reisebudget für alle 2018 beabsichtigten privaten Auslandsreisen pro Haushalt liegt bei EUR 2.919,-, der Medien bei EUR 2.000,-. Für den Haupturlaub wird pro Haushalt im Durchschnitt EUR 2.051,- ausgegeben.

Die wichtigsten Leistungen der Tourismusämter sind Broschüren sowie die E-Mail-Auskunft. Auch die Website, sowie die telefonische und persönliche Beratung sind zentrale Angebote für Auslandsreisende.

Insgesamt ist für 2018 eine gleichbleibende Reiseplanungsabsicht zu sehen. Trotz der steigenden Bedeutung des Themas Sicherheit bei der Reiseentscheidung ist für 2018 ein erfolgreiches Reisejahr zu erwarten.

Fotos:

Corps Touristique: Frau Dr. Yvette Polasek – Präsidentin und Dipl. Ökon. Simion Giurca – Generalsekretär

Statistik Österreich: Dr. Peter Laimer

ITC Fachhochschule Krems: Prof.(FH) Mag. Claudia Bauer-Krösbacher PHD und Mag. Stephanie Tischler

Share