Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 21. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Dies und Das » Pensionsabsicherung durch Lebensversicherung

Pensionsabsicherung durch Lebensversicherung

481903 web R by Benjamin Klack pixelio.de  Pensionsabsicherung durch Lebensversicherung

Foto: Benjamin-Klack_pixelio.de

Eine klassische Lebensversicherung ist eine geeignete und sichere Variante ihre Pension abzusichern.

Eine Lebensversicherung kann für verschiedene Zwecke eingesetzt werden, beispielsweise als Pensionsvorsorge oder für eine Absicherung für die Hinterbliebenen im Ablebensfall oder auch als Tilgungsträger oder als Besicherung für einen Kredit. Das Angebot an Lebensversicherungen ist vielfältig und vielseitig.

Lebensversicherungen, Ablebensversicherungen (auch Risikolebensversicherungen genannt) können Ihnen entweder einen Er- und Ablebensschutz bieten oder Sie schließen eine reine Erlebensversicherung ab. Bei einer Er- und Ablebensversicherung wird bei Ableben  während der Laufzeit, die bei Abschluss vereinbarte Versicherungssumme plus der jeweiligen Gewinnbeteiligung ausbezahlt. Bei einer Erlebensversicherung wird im Falle des Ablebens während der Ansparzeit, die eingezahlten Prämien plus einer Gewinnbeteiligung an den oder Begünstigten ausbezahlt.

Vorsicht: Die prognostizierte Gewinnbeteiligung ist eine Hochrechnung und unverbindlich.

Bei einer zusätzlichen Pensionsversicherung werden meistens ein Einmalerlag oder laufende Prämien von der Versicherung veranlagt und dann als Zusatzpension ausbezahlt. Es gibt auch Angebote die bereits bei Vertragsschluss eine garantierte Mindestpension zusichern. Dazu kommt bei Auszahlung noch die tatsächlich erworbene Gewinnbeteiligung. Reine Pensionsversicherungen zahlen nur an den Versicherten bis zu seinem Ableben. Es ist auch möglich eine Mindestdauer zu vereinbaren. Diese Option heißt Garantiejahre. Hier wird auch nach dem Ableben des Versicherungsnehmers die Pension bis zur vereinbarten Mindest-Zahl-Dauer (Garantiejahre) ausbezahlt.

Auch diese Prognosen der Gewinnbeteiligung sind unverbindlich.

Die fondsgebundene Lebensversicherung

Eine tatsächliche Wertentwicklung dieser fondgebundenen Versicherung ist meist nicht vorhersehbar, deshalb werden auch oft nur geringe Auszahlungsbeträge garantiert. Bei einer vorzeitigen Auflösung und auch am Ende wird der Wert der Fondsanteile ermittelt. Auch der Ablebensschutz ist wesentlich geringer als bei einer konventionellen Lebensversicherung.

Eine fondsgebundene Lebensversicherung eignet sich daher nicht unbedingt zur finanziellen Absicherung von Hinterbliebenen und ist kein geeignetes Mittel, um sich für seine Pension ein sicheres Zusatzeinkommen anzusparen.

Was sind die Vorteile von Lebensversicherungen?

Die Prämienzahlungen für eine Lebensversicherung sind steuerlich teilweise absetzbar, wenn die Auszahlung in Form von Pensionszahlungen vorgesehen ist. Die Auszahlungen aus einer Lebensversicherung sind Kapitalertragsteuer- und Einkommensteuerbefreit.

Was sind die Bedingungen und was kostet eine Lebensversicherung, wir haben uns ein Bespiel das Produkt „50 Plus Vorsorge-Plan“ der ERGO Direkt angesehen.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen was eine Lebensversicherung kostet.

Share