Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 21. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Dies und Das » Pilsen ist 2015 Europäische Kulturhauptstadt

Pilsen ist 2015 Europäische Kulturhauptstadt

Das Programm der Europäischen Kulturhauptstadt 2015 in Pilsen bietet seinen Besuchern über 650 Kulturveranstaltungen an. Die Verwandlung zur Kulturmetropole Europas geht aber bereits im Herbst dieses Jahres über die Bühne, sobald im Stadtzentrum die Manège Carré Senart, die magische Manege des französischen Künstlers Francoise Delarozière, ihre Zelte aufschlägt. Eine kleine Sensation, da Pilsen erst die neunte Stadt weltweit sein wird, wo diese Manege präsentieren wird.

Das reichhaltige Programm 2015 reicht von Theatervorstellungen über Musik, Ausstellungen heimischer und ausländischer Künstler sowie Architektur und Tanz bis zu Kunst im öffentlichen Raum und in den ehemaligen Industriearealen.

Wirtshaus Jir√≠ Kopt√≠k Pilsen ist 2015 Europäische Kulturhauptstadt

Die feierliche Eröffnung, konzipiert vom künstlerischen Leiter Petr Forman, findet am 17. Januar 2015 statt

Die eigens für die Eröffnung komponierte Musik stammt aus der Feder des zeitgenössischen tschechischen Komponisten Marko Ivanovič. Bei dieser Zeremonie wird unter anderem der weltbekannte Schweizer Seiltänzer David Dimitri zu sehen sein. Als Höhepunkt erklingen die neuen Glocken der Pilsner Kathedrale.

Kurzer Auszug aus dem Kulturprogramm der Europäischen Kulturhauptstadt 2015

Februar – Festival des Lichts;

Artistenvorstellungen – z. B. die Akrobaten des französischen Ensembles Trottola oder das Duo Cirque Aital;

März – Nach umfassender Rekonstruktion öffnen sich die Pforten eines Kulturzentrums in der ehemaligen Brauerei Světovar;

April – Vorstellung des Pilsner Fabriken-Areals;

Mai – monumentale Feierlichkeiten im Gedenken an den 70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs;

Sommer – 9 Wochen Barock – ein großes, regionales Festival direkt vor der Kulisse barocker Sehenswürdigkeiten in der Region Pilsen;

beliebtes Festival „Živá ulice“ (dt. lebendige Straße) – ein Festival, das zahlreiche verschiedene Genres umfasst und sich in den Straßen der Stadt abspielt;

September – Internationales Festival „Divadlo“ (dt. Theater) – dieses Festival lockt zu hervorragenden Theatervorstellungen und in den Neuen Zirkus;

Herbst – „Jazz bez hranic“ (dt. Jazz ohne Grenzen) – größtes Jazz-Festival in Westböhmen, das bereits zum 50. Mal statt findet;

Das komplette Programm und alle interessanten Fakten rund um die Europäische Kulturhauptstadt 2015 wird es in deutscher und englischer Sprache auf www.plzen2015.eu geben.

Entdecken Sie den westböhmischen Barock in der Pilsner Region

plzen   brana pivovaru plzensky prazdroj v noci 1 Pilsen ist 2015 Europäische Kulturhauptstadt

Die Pilsner Region nimmt in der Tschechischen Republik eine einmalige Position ein. Flächenmäßig handelt es sich zwar um die drittgrößte Region des Landes, in Hinblick auf die Bevölkerung ist sie aber eine Region, die weite, unbebaute Landflächen anzubieten hat sowie eine große Anzahl an saftigen, grünen Wäldern sowie blauen Flüssen und Teichen. Im Süden und Westen wird der Bezirk vom Böhmerwald (tsch. Šumava) und Oberpfälzer Wald (tsch. Český les) begrenzt. Aus diesen Gründen wird die Pilsner Region gemeinsam mit dem Bayrischen Wald auch als „Grünes Dach Europas“ bezeichnet, die Touristen mit ihren Wander- und Fahrradwegen sowie Loipen das ganze Jahr über anlockt.

Aus historischer Sicht strotzt die Pilsner Region vor Burgen, Schlössern, Ruinen und Klöstern. Und auch die ältesten Adelsgeschlechter des Landes stammen aus dieser Landesecke. Vor allem findet man hier aber eine mannigfaltige Anzahl an barocken Sehenswürdigkeiten. Diesen ist auch eine spezielle Programmlinie der Europäischen Kulturhauptstadt 2015 gewidmet. Zu den Juwelen dieser Ära zählen das Zistenzienserkloster Plasy mit dem nahen Wallfahrtareal Mariánská Týnice (dt. Maria Teinitz), das Benediktinerkloster Kladruby (dt. Kladrau), das Prämonstratenserkloster Chotěšov
(dt. Chotieschau) und das heute leider verwüstete Augustinerkloster Pivoň (dt. Kloster Stockau). Zu den Barockschönheiten zählen aber auch die Städte Domažlice (dt. Taus), Klatovy (dt. Klattau), Stříbro (dt. Mies), Tachov (dt. Tachau), Rokycany (dt. Rokitzan) und viele weitere.

plzen   velka synagoga  Pilsen ist 2015 Europäische Kulturhauptstadt

Die Europäische Kulturhauptstadt rückt aber nicht nur die architektonischen Besonderheiten in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit, sondern belebt diese während des Jahres mit Musik-, Tanz- und Theaterproduktionen, Gartenfestlichkeiten und barocken Feuerwerken, Ausstellungen sowie kulinarischen Verkostungen. Der Zyklus „9 Wochen Barock folgt großen Events, die an den einzelnen Schauplätzen traditionell stattfinden, und ist als Impuls zum Besuch der einzelnen Orte gedacht.

Greifen Sie nach den Sternen

Nach 16 Jahren ist das Planetarium nach Pilsen zurückgekehrt. Doch kein gewöhnliches, sondern das erste 3D-Planetarium in der ganzen Tschechischen Republik! Am Gelände des Techmania Science Centers, in einem Gebäude aus dem Jahre 1917, in dem einst die Kantine der Firma Škoda untergebracht war, befindet sich heute das moderne Planetarium, das seinen Besuchern unseren Weltraum näher bringt. Neben einer interaktiven Ausstellung über das All und faszinierenden
3D-Aufnahmen lockt vor allem der interaktive Globus mit einem Durchmesser von 170 cm interessierte Besucher an. Er verdeutlicht z. B. den Fluss der Meeresströme, die Veränderung der Erdschichten und noch viele andere Phänomene und ist somit übrigens die erste Installation seiner Art in ganz Mittel- und Osteuropa! (www.techmania.cz)

Entstehungsort der Bier-Kur

plzen   plzensky prazdroj1 Pilsen ist 2015 Europäische Kulturhauptstadt

Das die Pilsner Region mit dem Bier eng verbunden ist, ist kein Geheimnis. Dass man Bier aber nicht nur trinken kann, sondern dass es sich auch hervorragend zum Baden eignet, ist den Wenigsten bekannt. Eine Bier-Kur ist die ideale Methode, um Bier trinken und Entspannung in einer ruhigen Wellness-Umgebung zu verbinden. Die Brauerei Chodová Planá (dt. Kuttenplan) mit ihrem einzigartigen Restaurant, das in den 800 Jahre alten Kellergewölben untergebracht ist, gilt als Erfinder der Bier-Kur. Sie bietet ihren Besuchern die Möglichkeit, die einzigartigen originalen Wellness-Bierbehandlungen zu testen, die sich aus dem lokalen Mineralwasser Ilsano, dem Bier Chodovar sowie Hopfen und Bierhefepilzen zusammensetzen und die vor allem bei Hauterkrankungen, Venenproblemen oder Ischias helfen (www.pivnilazne.cz). Die zweitgrößte Bier-Kur in Westböhmen hat das Vier-Sterne Pilsen Beer Spa & Wellness Hotel Purkmistr in seinem Haus etabliert, wo den Gästen vier Wannen sowie eine Partner-Wanne zur Verfügung stehen. (www.purkmistr.cz)

Nähere Informationen über die Pilsner Region finden Sie online in deutscher Sprache unter www.turisturaj.cz/de.

Das Neue Theater öffnet seine Pforten

Neben seinem köstlichen Bier und kulinarischen Schmankerln bietet Pilsen seinen Besuchern auch ein reichhaltiges Kulturleben an. Und dieses wird im Herbst dieses Jahres um ein weiteres Highlight erweitert – das Neue Theater, das im größeren Teil Platz für rund 461 Zuseher und in der „Studio-Szene“ für rund 150 Zuseher anzubieten hat. Der Theaterkomplex, dem eine gegossene Betonwand mit Blasen-Perforation vorstehen wird, soll das Kammertheater ersetzen. Die erste Vorstellung ist für den 2. September 2014 vorgesehen und wird zeitgleich das internationale Festival „Divadlo“ in seinen Räumlichkeiten willkommen heißen.

Mehr Informationen über die Stadt Pilsen gibt es online unter www.visitpilsen.eu.

Share