Flagge Österreich Flagge Österreich
Sonntag, 22. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Dies und Das » Wie können Sie den Verbrauch reduzieren?

Wie können Sie den Verbrauch reduzieren?

679887 original R by BettinaF pixelio.de  Wie können Sie den Verbrauch reduzieren?

Wir haben den ÖAMTC Experten Wolfgang Hering zum Thema „Treibstoff senken und bewusst fahren“ befragt. Der langjährige Experte für Treibstoffgünstiges Fahren hat uns aus seiner Praxis die wichtigsten Tipps zusammengestellt

Hier die Tipps:

    vorausschauend Fahren
    nicht mit Vollgas auf die nächste enge Kurve oder rote Ampel draufhalten
  • möglichst gleichmäßiger Fahrstil
    auf der Landstraße die Geschwindigkeit wählen, mit der man auch um die nächste Kurve kommt
    keinen digitalen Fahrstil (Vollgas, Vollbremsung) pflegen
    in der Stadt versuchen eine ‘grüne Welle’ zu erwischen – lieber konstant 40km/h als ständig von 0 auf 60 km/h zu beschleunigen
  • vorausschauend fahren
    Wenn der Verkehr stockt schon mal vom Gas gehen und nicht darauf warten, das man scharf bremsen muss
    Ausreichenden Sicherheitsabstand halten – das vermeidet manchen Bremsvorgang
  • lange Vollgasetappen auf der Autobahn vermeiden
    auch wenn man es eilig hat, sollte man maximal 80% der möglichen Höchstgeschwindigkeit fahren
    der Verbrauch steigt wesentlich stärker als die Geschwindigkeit
  • Richtiges Beschleunigen:
  • Im 1. Gang nur anfahren, sofort in den 2. schalten
  • Turbomotoren (TDI) und Direkteinspritzer (FSI):
    Für diese Motoren gilt: Statt Vollgas höchstens mit 1/2 – 3/4 Gas beschleunigen
  • Der Einsatz des Turbos erhöht den Verbrauch, also die Drehzahl immer möglichst niedrig halten
    Der TDI ist unter 2.000 u/min am sparsamsten, auch beim Beschleunigen
  • Bei Turbomotoren führt Vollgas zu starkem Einsatz des Turboladers, das erhöht den Verbrauch

501175 original R K B by Rainer Sturm pixelio.de  Wie können Sie den Verbrauch reduzieren?

  • Und generell: Immer den höchstmöglichen Gang benutzen
    fast jeder Wagen lässt sich auch in der Stadt bei 50-55 km/h im 5. Gang fahren
  • Für moderate Geschwindigkeitserhöhungen nur behutsam Gas geben
  • Richtiges Abbremsen:
    Solange wie möglich Motorbremse nutzen (nicht auskuppeln), ggf. runterschalten
    Beim Motorbremsen sinkt der Verbrauch auf Null
    Gefälle-Strecken also mit dem Gang fahren, der kein Gasgeben erfordert
  • Degressives Bremsen: wenn man abbremsen muss, aber schon absehen kann das man kurz darauf wieder beschleunigen kann, dann sollte man erst die Geschwindigkeit stark reduzieren und dann ausrollen. Wenn man mit der Restgeschwindigkeit wieder anfahren kann, spart man Sprit gegenüber dem Anfahren aus dem Stand.
  • Motoren mit Drosselklappe („alte Autos mit Vergaser“, grünes Pickerl)
    Zum Beschleunigen Vollgas geben (Drosselklappe voll geöffnet, geringere Verluste) –
  • aber dabei frühes Hochschalten, also Gänge nicht ausdrehen!
    Bei fast Vollgas im mittleren Drehzahlbereich hat der Motor den besten Wirkungsgrad.
    bis zur gewünschten Geschwindigkeit so beschleunigen
    dann im höchstmöglichen Gang weiterfahren
    Im höchsten Gang nur noch sanft mit dem Gaspedal umgehen
  • An Ampeln, deren Rotphase man kennt, sollte man den Motor abstellen. Ab 15 Sekunden spart man Sprit.
  • unnötigen Ballast entfernen – Kofferraum entrümpeln, ungenutzten Dachgepäckträger demontieren
  • Reifen-Luftdruck um 0.2-0.3 bar erhöhen, regelmäßig kontrollieren
  • Klimaanlage nur bei Bedarf einschalten. Aber: ab 80km/h ist eine Klimaanlage wirtschaftlicher als offene Fenster. Die Klimaanlage erhöht den Verbrauch um bis zu 0,8 l/100km. Allerdings sollte man die Klima aus Gründen der Wartung – auch im Winter – mindestens 10 Minuten pro Woche laufen lassen.

Foto 1: BettinaF_pixelio.de

Foto 2: Rainer Sturm_pixelio.de

Share