Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 26. Mai 2018
Besser Länger Leben » Ernährung » 3. Teil Kulinarische Vielfalt in Deutschland

3. Teil Kulinarische Vielfalt in Deutschland

In unserem 3. Teil über das Kulturelle und Kulinarische Angebot in Deutschland stellen wir heute die Stadt Hamburg vor.

Über die Stadt Hamburg wurde schon viel geschrieben, auch wir haben schon über die Stadt Hamburg geschrieben. Lesen Sie hier: http://www.besserlaengerleben.at/reiseangebote/hamburg-in-24-stunden-teil-3.html Auch über die am 11. und 12. Januar 2017 eröffnete Elbphiharmonie in Hamburg haben wir berichtet und sie ist sicher einen Besuch wert, wenn Sie in Hamburg sind. Lesen Sie hier: http://www.besserlaengerleben.at/allgemein/plaza-der-elbphiharmonie-hamburg-eroffnet.html Aber Hamburg hat auch kuinarisch einiges zu bieten. Heute stellen wir Ihnen einiges davon vor.

Hamburger Fischmarkt – Früh aufstehen ist Pflicht

header Frau mit Fischbroetchen c www mediaserver hamburg de C Spahrbier 656x492 3. Teil Kulinarische Vielfalt in Deutschland

© DZT Travel

“Mutti, sonn Aal mussu ham!” ruft Aal-Dieter, und die Zuschauermenge lacht. Fischbrötchen und Rollmöpse werden zu Tausenden verkauft. Obst, Gemüse und Pflanzen gibt’s zu Schleuderpreisen. Sogar lebende Kaninchen oder Flohmarktartikel sind im Angebot. Jeden Sonntagmorgen von 6 bis 9.30 Uhr ist in Hamburg Fischmarkt für Frühaufsteher und Nachtbummler am Elbufer. Der Fischmarkt mag nicht der älteste der Welt sein – der aufregendste ist er sicher. Sicherlich ein Besuch der besonderen Art.

Jeder der einmal schon in Hamburg war kennt ihn – den Pannfisch. Der Hamburger Pannfisch ist ein waschechtes Traditionsgericht, das Sie in der Elbmetropole überall finden. Vor Jahrhunderten von Seemännern kreiert, zählt es noch immer zu den beliebtesten Rezepten der Hanseaten – auch in zahlreichen modernen Variationen. Der Fisch, in der „Pann“ (plattdeutsch für Pfanne) gebraten, wird traditionell zusammen mit Bratkartoffeln und Senfsauce serviert. Überhaupt gibt es in Hamburg jeder Menge Lokale wo man gut Essen kann, wir haben einige davon für Sie besucht.

Hier ein paar originelle Lokale in Hamburg:

teaser Haerlin 300x200 3. Teil Kulinarische Vielfalt in Deutschland

.

.

.

.

.

.

.

Foto: Haerlin im Fairmont Hotel Vierjahreszeiten ©Fairmont Hotel Vierjahreszeiten, Guido Leifhelm

21 125x250 3. Teil Kulinarische Vielfalt in Deutschland.

Das Restaurant Haerlin in Hamburg macht seinem Namen alle Ehre und wird nicht ohne Grund als das Flaggschiff der vier Restaurants im Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten bezeichnet. Es ist ein Gourmetrestaurant der Spitzenklasse – mit elegantem Ambiente, erlesener Tischkultur, feinem Porzellan und Silber und einem perfekten Service.

Die Gerichte des von stiller und hanseatischer Zurückhaltung geprägten Spitzenkochs Christoph Rüffer sind wie er selbst: konzentriert, akzentuiert und klar.

Auf Rüffers Tellern entfalten sich unerwartet spannende Geschmacksbilder, die durch ihre Textur bestens in Szene gesetzt werden und präzise aufgebaut sind: Mit Bedacht zieht der gebürtige Essener quasi konzentrische Aromenkreise um das Grundprodukt. Dabei fügt er kleine überraschende Nuancen hinzu, die den besonderen Reiz seiner Küche ausmachen.

.

.

Jacobs Restaurant in Hamburg – der Elbe ganz nah

teaser Jacobs 300x200 3. Teil Kulinarische Vielfalt in Deutschland

.

.

.

.

.

.

Foto: Jacob´s Restaurant © Hotel Louis C. Jacob

.

61 125x250 3. Teil Kulinarische Vielfalt in DeutschlandMit seiner zeitgemäß leichten und frischen Küche sowie dem kompetent bestückten Weinkeller gilt Jacobs Restaurant im Hotel Louis C. Jacob als eine der besten Feinschmecker-Adressen in Hamburg.

Bei schönem Wetter wird auf der berühmten Lindenterrasse oberhalb der Elbe serviert. Innen machen große Wandmalereien und schwere Kristalllüster sowie der grandiose Ausblick den Besuch zum Rundumerlebnis.

Auch die Gerichte sollen höchsten Ansprüchen genügen – und doch immer verständlich sein, darauf legt Chefkoch Thomas Martin großen Wert. Einfachheit und Reduktion sind seine großen Themen, mit denen er sich bewusst gegen den Trend der Überinszenierung stellt.

Ihm geht es nicht um abstrakte Kunst oder abgehobene Wissenschaft, sondern um Ursprünglichkeit der Produkte. Und natürlich um höchsten Geschmack. Wer selbst mit den Meistern den Löffel schwingen möchte, kann auch Kochkurse buchen.

.

Seven Seas im Süllberg Hotel – die höchste Küche Hamburgs

teaser SevenSeas 300x200 3. Teil Kulinarische Vielfalt in Deutschland

.

.

.

.

.

.

.

.

71 117x250 3. Teil Kulinarische Vielfalt in DeutschlandDas Gourmetrestaurant Seven Seas ist das Herzstück des Süllberg-Ensembles, eines Fünf-Sterne-Hotels in Hamburg-Blankenese Durch die stilvoll geschwungenen Fenster oder von der Terrasse genießen Gäste einen beeindruckenden Blick über die Elbe. Die „Seaside Lounge” auf der höchstgelegenen Terrasse des Süllbergs ist einer der schönsten Aussichtspunkte Hamburgs.

In diesem eleganten Ambiente bietet Karlheinz Hauser seinen Gästen klassisch-französische Gourmetkompositionen mit überraschenden Inspirationen aus den sieben Weltmeeren.

Seit 2002 hat der ehemalige Sous-Chef von Eckart Witzigmann das Wilhelminische Gebäudeensemble auf dem Süllberg in Blankenese sukzessive zu einem der kulinarischen Höhepunkte in Hamburg ausgebaut. Kleine Aha-Effekte bei jedem Gericht verleihen Hausers Küche besondere Individualität.

Hier gelangen Sie zu unserem 2. Teil Genus in Thüringen: http://www.besserlaengerleben.at/ernahrung/2-teil-kulturelle-und-kulinarische-vielfalt-in-deutschland.html und hier geht es zum 1. Teil Kulinarisches Deutschland in Baden-Württemberg: http://www.besserlaengerleben.at/ernahrung/unsere-serie-deutschlands-kulinarische-vielfalt.html

12 3. Teil Kulinarische Vielfalt in Deutschland

Hier finden Sie weitere Informationen: http://www.germany.travel/de

Fotos: www.germany.travel



Share