Flagge Österreich Flagge Österreich
Dienstag, 17. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Ernährung » Süßes Wildkräuter-Pesto mit blumigem Butterbrot

Süßes Wildkräuter-Pesto mit blumigem Butterbrot

Das richtige Sommergericht für die Terrasse.

111 Süßes Wildkräuter Pesto mit blumigem Butterbrot

Wer beim Kochen auf frische Kräuter setzt, aber nicht immer nur Petersilie und Schnittlauch verwenden möchte, sollte die Wildgärtner Genuss Samen-Mischung „Aroma-Kräuter“ von Neudorff ausprobieren – und dann Anis-Ysop, Zimt-Basilikum oder Zitronenmelisse aus eigenem Anbau ernten. Als süßes Pesto verarbeitet, bereichern die aromatischen Kräuter beispielsweise eine sommerliche Beeren-Kaltschale, eignen sich aber auch gut als leckerer Brotaufstrich.

Und so geht‘s:

1 dickes Bund Wildgärtner Genuss „Aroma-Kräuter“ waschen, gut abtrocknen und von den Stielen zupfen. Zusammen mit 50 g Pistazien, 2 EL Zucker, 3 EL Akazienhonig, 3 EL Haselnuss- oder neutralem Pflanzenöl im Mixer gut zerkleinern bzw. vermischen. Sollte das Pesto zu steif sein, noch etwas Öl zufügen. Das süße Pesto reicht für vier Portionen.

Sommer-Style fürs Butterbrot

13 Süßes Wildkräuter Pesto mit blumigem Butterbrot

Selbstgezogene essbare Blüten wie Ringelblume oder Gewürztagetes machen aus jeder Stulle einen Augen- und Gaumenschmaus. Hierfür gibt es sogar passende Samen-Mischungen wie Wildgärtner Genuss von Neudorff, die sich ganz einfach in Balkonkästen ziehen lassen.

Und so schnell wird der kleine Hunger zwischendurch gestillt:

200 g Butter mit Salz, Pfeffer und einigen Spritzern Zitronensaft verrühren und abschmecken. 4 Scheiben Roggentoast und 4 Pumpernickel-Taler damit bestreichen. Circa 4 EL Blütenblätter von den Blüten zupfen, eventuell hacken und auf den Toastscheiben verteilen. Etwas Besonderes werden die Blumenbrote, wenn sie vor dem Bestreichen mit dem Keksausstecher zu Herzen ausgestochen werden.

Fotos: Neudorff/txn-p


Share