Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 23. September 2017
Besser Länger Leben » Gesund und Fit » Alzheimer und deren Verlauf

Alzheimer und deren Verlauf

gesundheit3 Alzheimer und deren VerlaufEin paar Informationen die oft zuwenig bekannt sind…..

Die auslösenden Faktoren der Alzheimer-Erkrankung ist nicht eindeutig bekannt. Der gesamte Verlauf der Erkrankung ist jedoch bei allen Betroffenen ziemlich ähnlich. Die genaue Ursache für den Ausbruch der Alzheimer-Krankheit ist bis dato noch nicht genau erforscht. Möglicherweise wird die Erkrankung vererbt. Meist tritt die Erkrankung erst im höheren Lebensalter auf, so dass das Alter des Menschen ein Risiko für die Erkrankung ist. Ein weiteres Risiko für die Erkrankung an Alzheimer ist ein Schädel-Hirn-Trauma in früheren Jahren. Die Wissenschaft ist sich noch nicht einig darüber, ob die Ernährung Einfluss auf die Entstehung einer Demenz hat. Viele Alzheimer-Patienten waren bzw. sind jedoch Raucher und haben regelmäßig Alkohol konsumiert, so dass diese beiden Faktoren möglicherweise einen Einfluss haben. Ferner leiden viele Alzheimer-Patienten an der Zuckerkrankheit Diabetes mellitus oder an Bluthochdruck, so dass Ärzte davon ausgehen, dass diese Erkrankungen ebenso ein Risiko für eine spätere Demenz sein könnten. Häufig erleiden auch Patienten mit dem Down-Syndrom im mittleren Lebensalter eine Demenz.

Die Alzheimer-Krankheit entsteht langsam und stetig im Laufe von einigen Jahren. Erfolgt eine gute medikamentöse Therapie, kann sich der Krankheitsverlauf auch auf Jahrzehnte erstrecken. Während die Betroffenen anfangs nur leichte Einschränkungen im alltäglichen Leben haben, können sie sich in Phase zwei nur noch schlecht orientieren. In dieser Phase verliert der Betroffene auch die Kontrolle über seine Körperausscheidungen und wird meist inkontinent. Ab dieser Phase brauchen die Betroffenen eine Betreuung, da sie den Alltag alleine nicht mehr meistern können. In der letzten Phase der Alzheimer-Erkrankung ist der Betroffene komplett pflegebedürftig und erkennt nicht einmal mehr die engsten Angehörigen. Der Betroffene kann sich weder an weit zurückliegende Dinge noch an Dinge aus der Gegenwart erinnern.

Informieren Sie sich unter www.alzheimerinfo.de über Symptome, Diagnose und Therapie der Erkrankungen. Hier finden Sie auch wertvolle Ratschläge zum Umgang mit der Erkrankung und Infomaterial zum Download.

@  KWHC GmbH

Share