Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 24. November 2017
Besser Länger Leben » Gesund und Fit » Der neue Gesundheitsguide “Gut leben”

Der neue Gesundheitsguide “Gut leben”

1302093857i25394 Der neue Gesundheitsguide Gut lebenDie “Dungl-Philosophie” bringt den Begriff Gesundheit auf den Punkt.

Die Begriffe Gesundheit und Wellness werden heute nahezu inflationär gebraucht – so gut wie jedes Produkt, jedes Hotel oder jeder neue Bewegungstrend wird mit dem Prädikat “gesund” ausgezeichnet. Gesundheit ist für jeden von uns ein hohes Gut, doch obwohl Werbung und Magazine umfangreich darüber berichten, haben wir das Gefühl, nichts mehr zu wissen. Die Vielfalt der unterschiedlichen, oft gegensätzlichen Aussagen verwirrt uns so stark, dass wir kapitulieren und uns immer weniger zu einem gesunden Leben motivieren können. Worauf kann man sich verlassen und was bedeutet Gesundheit tatsächlich?

Willi Dungl, Pionier der Gesundheitsbewegung

Als einer der ersten erkannte Willi Dungl das komplexe Zusammenspiel der Gesundheit. Fasziniert von den zahlreichen Aspekten, die Gesundheit und damit ein gutes Leben ausmachen, gilt er als Pionier der Gesundheitsbewegung. Die neuen medizinischen Erkenntnisse, Therapien und diagnostischen Verfahren drängten das alte Wissen über Hausmittel, Gesundheitspflege und Prävention immer mehr in den Hintergrund. Diese Entwicklung, die sich oft nur mit einzelnen Aspekten befasste, beobachtete Willi Dungl kritisch und er erstellte sein Konzept von den untrennbaren sechs Dimensionen der Wellness, das Körper, Emotion, Spiritualität, Intellekt, Umwelt und Soziales umfasst.

Seine Töchter, die Medizinerin Prof. Dr. Andrea Zauner-Dungl und die Pharmazeutin Mag. Claudia Krist-Dungl, führen sein Lebenswerk fort. Den Erfahrungsschatz fassen sie in ihrem neuen Buch “Gut leben – Genuss und Gesundheit mit der Dungl-Philosophie” zusammen und bereichern ihn durch ihr Spezialwissen und den neuesten Erkenntnissen aus Medizin und Naturheilkunde. “Man könnte sagen, unser Vater war der erste Gesundheitscoach. Wir betrachten Gesundheit als ein komplexes, mehrdimensionales Regelwerk. Durch diesen ganzheitlichen Ansatz erzielen wir bei unseren Patientinnen und Patienten beeindruckende Erfolge.”

Die drei Säulen der Gesundheit

Die Ernährung gilt als Basis der Gesundheit. Obwohl sich viele Betroffene ausgesprochen bewusst ernähren, klagt heute beinahe jeder Dritte über diffuses Unwohlsein, Magenkrämpfe und Abgeschlagenheit. Viele haben einen Irrweg von Arzt zu Arzt hinter sich, bis endlich festgestellt wird: Sie leiden unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit. Andere nehmen kein Kilo ab, obwohl sie vorwiegend zu Produkten für eine schlanke Linie greifen. “Ich beobachte, dass gerade die, die sich besonders gesund ernähren oder abnehmen wollen, oft Probleme bekommen. Nicht für jeden sind Milchprodukte und Rohkost geeignet, und bei den Lightprodukten wird der fehlende Geschmacksträger Fett durch Aromen ersetzt. Und die verführen uns dazu, mehr davon zu essen“, so Claudia Krist-Dungl, Spezialistin für Ernährung nach den 5 Elementen. Es gibt nicht eine Ernährungsform, die für alle passt, ebenso verhält es sich mit der Bewegung, der zweiten Säule der Gesundheit. Doch für jeden gibt es eine optimale Bewegungsform oder Sportart – auch bei Beschwerden mit den Gelenken oder bei Asthma. Bewegung beugt außerdem Depression und Angsterkrankungen vor. Der leistungsdiagnostische Basis-Check im Buch zeigt, wo unsere persönliche Grenze liegt.

Unser Energiekonto ist nicht unerschöpflich

Die Lebensenergie, die wir von Geburt an haben, wird durch unsere Lebensweise und unseren Lebensstil beeinflusst. Überziehen wir unser Lebensenergiekonto, muss der Körper sein Überleben sichern. Wenn wir unseren Körper und unseren Geist chronisch erschöpfen, führt das zu Stress, der für dreiviertel aller Krankheiten verantwortlich ist. Auch ständiger Lärm, unterdrückter Ärger oder Jetlag können Stress hervorrufen. Die dritte Gesundheitssäule widmet sich deshalb der mentalen Fitness, ebenfalls eine wesentliche Grundlage eines guten Lebens.

Nicht nur der Körper, auch unser Geist lässt sich trainieren, um Veränderungen, die zu unserem Wohlbefinden beitragen, herbeizuführen. Persönliche Rituale, fixe Essenszeiten, Meditation oder Qi Gong unterstützen uns bei einem achtsamen Umgang mit uns selbst, helfen uns, unsere eigenen Grenzen wahrzunehmen und vor Reizüberflutung zu schützen. In ihrem Gesundheitsguide bereiten die Autorinnen ihr Wissen über gesunde Ernährung, Bewegung und mentale Fitness übersichtlich und verständlich auf und helfen mit ganz konkreten Ansätzen, zu einem guten Leben zu finden. Andrea Zauner-Dungl: “In unserem Buch stellen wir neues und altes Wissen gegenüber und veranschaulichen komplexe Zusammenhänge durch Fallbeispiele aus unserer Praxis. Außerdem geben wir eine Reihe Tipps für ein gutes Leben, etwa Einsteigerrezepte oder Übungen zum Bewegen und Entspannen. Und der Dungl-Powerkalender macht bereits den kleinsten Erfolg sichtbar.”

Gut leben – Genuss und Gesundheit mit der Dungl-Philosophie

Andrea Zauner-Dungl/Claudia Krist-Dungl

ISBN 978-3-902729-24-8

Hardcover, 319 Seiten

24,90 EUR [A]; 24,22 EUR [D]; 31,76 CHF UVP

erschienen im März 2011 im Goldegg Verlag

pte

Share