Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 15. Dezember 2017
Besser Länger Leben » Gesund und Fit » Skifahren guter Wintersport für Senioren

Skifahren guter Wintersport für Senioren

 Skifahren guter Wintersport für Senioren

Foto: pixelio.de/Sturm

Vorteile für Körper und Geist überwiegen bei vorsichtiger Ausübung.

Der alpine Skilauf bringt Geist und Körper von Senioren in Schwung. “Die Medien berichten immer wieder über negative Zahlen von Stürzen und Knochenbrüchen, was die Menschen verunsichert. Völlig übersehen werden dabei jedoch die vielen Vorteile, sobald man das Sturzrisiko reduziert – auch für ältere Menschen”, betont der Salzburger Sportwissenschafter Erich Müller http://www.uni-salzburg.at.

Ein Expertenteam aus Österreich, der Schweiz, England und Dänemark hat unter Müllers Leitung im Projekt SASES (Salzburg Skiing for Elderly Study) die Folgen des Skifahrens auf die Befindlichkeit älterer Menschen untersucht. 22 Senioren zwischen 60 und 78 Jahren legten dazu unter regelmäßiger Beobachtung der Forscher 28,5 Skitage innerhalb einer Wintersaison ein. Vergleiche lieferte eine Kontrollgruppe, die sich nicht auf die Piste begab.

Sozialisation und Sturzvorsorge

Die nun im Fachblatt “Scandinavian Journal of Medicine and Science in Sports” publizierten Ergebnisse bescheinigen der Sportart gute Eignung auch für Ältere. “Der wichtigste Vorteil ist jener für die Psyche. Senioren isolieren sich oft und brauchen Sozialisierung, trauen sich selbst wenig zu und vermissen positives Lebensgefühl. Das Skifahren – besonders in der Gruppe – kann hier einen wichtigen Beitrag liefern”, so Müller. Viele Studienteilnehmer pflegten auch noch im Sommer darauf die neu geschlossenen freundschaftlichen Kontakte.

Körperlich verbessert die Sportart das Herz-Kreislauf-System und die Ausdauer. Kraft und Muskelmasse nehmen zu – ein besonders bei Frauen auftretender Effekt, zudem lockert das Skifahren die Sehnen und optimiert die gehirngesteuerte Koordination, sprich das Gleichgewicht. Allesamt Auswirkungen, die Senioren auch abseits der Piste vor Stürzen schützen können.

Frühere Technik wieder da

Freilich gilt es beim Skifahren generell, speziell jedoch bei älteren Pistenbenützern, Sicherheitsregeln zu beachten. Stürzen auf der Piste sollten aktiv vermieden werden, wofür Müller rät, gut auf den Körper zu hören. “Man sollte sich nicht überanstrengen, regelmäßig Pausen einlegen, bei gutem Wetter und auf nicht zu schwierigen Pisten fahren sowie auch gutes Skimaterial verwenden.”

Was die Technik betrifft, flößt der Experte Vertrauen in früher Beherrschtes ein. “Kein Senior wird mehr das Skifahren neu lernen. Doch den meisten gelingt es, dort weiter zu machen, wo sie in früheren Zeiten einmal aufgehört haben.” Skilehrer können am Anfang helfen, richtige Belastung, Fahrtechnik und sicheres Fahren zu vermitteln.

Mobilität im Winter erhalten

“Lebensqualität heißt im hohen Alter vor allem Mobilität. Sport hilft, diese zu erhalten. Der alpine Skilauf mit Freunden gibt speziell in unseren Regionen im ohnehin meist bewegungsarmen Winter eine gute Möglichkeit dazu”, schließt Müller.

pte

Share