Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 22. Juli 2017
Besser Länger Leben » Interviews » Sepp Forcher der Aktive

Sepp Forcher der Aktive

forcher wiesbachhorn472.5080259 Sepp Forcher der Aktive

Sepp Forcher vor dem Wiesbachhorn © ORF/Anton Wieser

BLL: Als langjähriger Moderator der ORF Serie „Klingendes Österreich“ nach bereits 170 Sendungen, erleben Sie schöne Landschaften, Orte und Berge. War das ihr Motiv für den Buchtitel „Einfach glücklich“?

Forcher: Nein war es nicht, sondern mein Grundgedanke das zum Glücklichsein im Grunde es nicht viel braucht und ein Blick auf die schönen Berge und Täler schon ausreicht um glücklich zu sein.

BLL: Sie waren ja in den Jahren 1955 -1971 einmal selbst Hüttenwirt, wie hat sich ihr Leben seit damals für Sie verändert und sind Sie damit glücklich?

Forcher: Mein Leben hat sich normal verändert, so wie es sich bei jedem Menschen fortlaufend verändert. Das macht ja unser Leben so spannend.

BLL: Dürfen wir Sie fragen, wie alt Sie sind und wie gehen Sie als „Bergmensch“ bei ihren Bergwanderungen damit um? Gehen Sie es inzwischen ruhiger an oder trotzen Sie dem Alter?

Forcher: Ich bin 82 Jahre alt. Bei meinen Bergwanderungen gehe ich immer, wie es sich gehört, an die Umstände angepasst.

BLL: Es hat sich doch in den letzten Jahren im alpinen Tourismus und im Hüttenbereich doch vieles verändert. Ihrer Meinung nach zum Guten oder gibt es auch Kritisches?

Österreich nimmt im alpinen Tourismus eine Sonderstellung ein, viele Länder wären froh, wenn Sie so eine Entwicklung hätten. Kritisches sehe ich eher nicht.

BLL: In den letzten Jahren häufen sich alpine Unfälle, teils durch schlechte Ausrüstung, aber auch durch Selbstüberschätzung, was ist Ihre Meinung dazu und welchen Rat können Sie unseren Lesern geben.

Forcher: Das stimmt meiner Ansicht nach in dieser Form nicht. Es sind nun mal wesentlich mehr Menschen in den Bergen als früher und dann erweckt es den Eindruck das mehr passiert als früher.

BLL: Können Sie uns ein wenig über den Inhalt ihres neuen Buches „Einfach glücklich“ verraten?

Forcher: Es ist im Buchhandel ab sofort erhältlich. Verraten will ich nichts, kaufen Sie das Buch und dann wissen Sie alles.

BLL: Abschließend können Sie uns ihre nächsten beruflichen und privaten Ziele und Wünsche verraten.

Forcher: Mein Ziel ist es das Leben zu genießen und für jeden Tag dankbar zu sein.

Danke für das Gespräch.

Share

Schreibe ein Kommentar