Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 23. September 2017
Besser Länger Leben » Lifestyle » Volkswagen Konzern stellt SEDRIC Konzepts auf der IAA 2017 vor

Volkswagen Konzern stellt SEDRIC Konzepts auf der IAA 2017 vor

SEDRIC ermöglicht einfache, komfortable, nachhaltige und sichere Mobilität für Jedermann auf Knopfdruck – dabei steht der Mensch im Mittelpunkt beim autonomes Fahren.

Im Rahmen der Preview Night am Vorabend der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2017 in Frankfurt/Main präsentiert Volkswagen die jüngste Evolutionsstufe des SElf-DRIving Car, das zukünftig die Grundlage für eine vielfältige Modellfamilie bilden wird. SEDRIC ist das erste Konzeptfahrzeug des Volkswagen Konzerns und symbolisiert den Wandel des Unternehmens vom reinen Fahrzeughersteller zum integrierten Anbieter von Hardware, Software und digitalen Mobilitätsservices. Das Konzept für die Mobilität von morgen vereint vollautonomes Fahren auf Level 5, Elektrifizierung und digitale Vernetzung.

Der Volkswagen Konzern wird diese Vision nicht nur im Kontext der urbanen Mobilität realisieren, sondern auch in zahlreichen weiteren Fahrzeugkonzepten von Sportwagen über luxuriöse Reiselimousinen bis hin zu leichten Nutzfahrzeugen und Lastkraftwagen.

01 Sedric Volkswagen Konzern stellt SEDRIC Konzepts auf der IAA 2017 vor

Konsequent um den Menschen und für den Menschen konzipiert

Die Entwicklung von SEDRIC resultiert aus einer Kooperation zwischen dem Future Center Europe in Potsdam und der Volkswagen Konzernforschung in Wolfsburg. Im Zusammenwirken der etablierten Disziplin Fahrzeug-Design mit dem neuen Entwicklungsfeld User-Experience-Design entsteht dabei eine vollkommen neue Form des Mobilitätserlebnisses für den Kunden.

Einprägsames Design macht innovativen Charakter auf den ersten Blick erkennbar

Das zukunftsweisende Konzept der autonomen und für Jedermann auf Knopfdruck verfügbaren Fortbewegung spiegelt sich auch im Fahrzeugdesign wieder. SEDRIC ist auf den ersten Blick als vollkommen neuartiges Fahrzeugkonzept zu erkennen. Das einprägsame Design seines Exterieurs wird von den monolithischen Proportionen ohne klassische Motorhaube und den großzügigen Flächen einschließlich der abgedeckten Räder geprägt. „Kraftvolle Karosseriesäulen, ausgeprägte Radhäuser und kurze Überhänge verhelfen SEDRIC zu einer auffallend soliden Erscheinung, die Sicherheit und Vertrauenswürdigkeit ausstrahlt“, erläutert Michael Mauer, Leiter Design im Volkswagen Konzern. „Seine Scheinwerfer übernehmen nicht nur gestalterisch, sondern auch funktional die Aufgabe von Augen, die den Blickkontakt zu den Menschen im Umfeld aufnehmen und mit ihnen interagieren.“ Die portal-artigen Türen wirken einladend, die Lounge-Atmosphäre im Innenraum ohne Lenkrad und Pedalerie ermöglicht allen Insassen genussvolles Reisen mit freiem Blick durch große Fensterflächen und einem vielfältigen Infotainmentprogramm.

Ideenträger für kontinuierlichen Fortschritt bei Zukunftstechnologien

Mit SEDRIC unterstreicht der Volkswagen Konzern seine führende Kompetenz auf den für die Mobilität der Zukunft maßgeblichen Technologiefeldern: autonomes Fahren, Elektrifizierung und digitale Vernetzung. „Auf diesen Gebieten ist SEDRIC ein markenübergreifender Ideenträger für kontinuierliche technologische Fortschritte, mit denen wir Antworten auf gesellschaftlich wichtige Fragen in den Bereichen Umweltschutz, demografischer Wandel, Wirtschaft und Verkehrssicherheit liefern“, sagt Ulrich Eichhorn, Leiter Forschung und Entwicklung im Volkswagen Konzern.

Foto: VW

Share