Flagge Österreich Flagge Österreich
Montag, 21. August 2017
Besser Länger Leben » Reiseangebote » Gesund werden in Gastein – Heilung aus der Natur

Gesund werden in Gastein – Heilung aus der Natur

Vitalität für Körper, Geist und Seele im Thermalwasser und im Heilstollen.

Vorbeugen ist im Alter angesagt um fit zu bleiben. Schon seit vielen Jahren besuchen Menschen aus aller Welt das Gasteinertal, genießen ihren Kuraufenthalt und fahren größtenteils beschwerdefrei wieder nach Hause. Heute zählen Kuraufenthalte in Gastein vor allem zu den anerkannten, hochwirksamen therapeutischen Maßnahmen in der klassischen Medizin, aber auch als Präventivmaßnahme ist ein Aufenthalt im „Tal der Gesundheit“ für Jung und Alt zu empfehlen.

Thermalwasser und das Dunstbad.

Frau wanne web Gesund werden in Gastein – Heilung aus der Natur

Wirksamster Bestandteil aller Heilmittel ist das Edelgas Radon, in seiner einzigartigen Verbindung mit Wärme und der Höhenlage. Die milde, natürliche Radioaktivität des Gasteiner Thermalwassers ist für den Körper ausschließlich positiv. Das Edelgas Radon entweicht aus dem Thermalwasser und gelangt so über die Atemwege und die Haut in den Körper. Dort entfaltet es seine heilende Wirkung, regt das Abwehrsystem im Organismus an und stärkt somit das Immunsystem nachhaltig. Verstärkt werden die Heilerfolge durch die Höhenlage Gasteins.

Der Gasteiner Thermalquellpark

Besonders beeindruckend ist es, die Kraft des Gasteiner Thermalwassers direkt zu spüren. Der neu errichtete Thermalquellpark am Fuße des Graukogels, an dem die heilsamen Quellen entspringen, bietet genau diese Möglichkeit. Im Thermalquellpark werden Informationen über die Geschichte Gasteins geboten. Neben einer Schauquelle, allerhand Hintergrundinformation zum Thema Thermalwasser sowie Einblicke in die reiche Geschichte Gasteins kann natürlich auch eine Kostprobe des einzigartigen Quellwassers genommen oder selbst die heilende Wirkung des zerstäubenden

Gasteiner Wasserfalls auf die Atemwege erlebt werden.

Der Quellbezirk der Thermalquellen befindet sich in einem Areal von rund 300.000 Quadratmetern beiderseits des Bad Gasteiner Wasserfalles. Die 17 Quellen entspringen alle zwischen 1.034 und 937 Metern und spenden zusammen täglich fast fünf Millionen Liter Thermalwasser.

Radonhaltige Luft im Heilstollen gegen rheumatische Erkrankungen

Ursprünglich war man auf der Suche nach Gold, als man den Paselstollen grub. Gefunden hat man jedoch das effektivste natürliche Heilmittel zur Behandlung chronischer Erkrankungen des Bewegungsapparates – radonhaltige Luft. Auch gut bei Erkrankungen der Atemwege und der Haut. Im Gasteiner Heilstollen spielen Radon, Wärme und die hohe Luftfeuchtigkeit perfekt zusammen.

1 Gesund werden in Gastein – Heilung aus der Natur

Eine Einfahrt in den Stollen ist vor allem bei rheumatischen Erkrankungen ratsam. Zwei Kilometer vom Tageslicht entfernt herrscht eine angenehme Wärme von 37 bis 41,5 Grad, eine Luftfeuchtigkeit zwischen 70 und 100 Prozent. Zusätzlich hat die Luft einen erhöhten natürlichen Radongehalt. Lang anhaltende Schmerzlinderung und Medikamenteneinsparung erhoffen sich die Patienten im Stollen. Die Erfolgsrate liegt bei annähernd 90 Prozent. Das weltweit einzigartige Klima im Gasteiner Heilstollen aktiviert die Reparatursysteme der Zellen. Heilungsfördernde und entzündungshemmende Botenstoffe werden gefördert. Ein immunologisches Gleichgewicht stellt sich ein. Die Therapie eignet sich neben der Beschwerdelinderung auch ausgezeichnet zur Gesunderhaltung und Immunprophylaxe.

Natürlich ist auch eine Schnuppereinfahrt möglich, um auch als gesunder Mensch die heilsame, angenehme Wirkung des Heilstollens testen zu können.

Entspannung, Wellness und Spaß in der Felsentherme und der Alpentherme

Die Alpentherme in Bad Hofgastein bietet auf 32.000 Quadratmetern Spaß und Erholung für die ganze Familie. Neben verschiedenen Themenbereichen wie der Relax-, Family-, Sauna-, Ladies-, und Gusto-World finden sich auch Angebote zu Beauty, Rehabilitation und Sport. Die Relax-World bietet ein Thermal-Innen- und Außenbecken, Luftsprudelanlagen und Ruheoasen mit Panoramablick. In der Sauna-World ist mit viel Holz, Stein und Glas fast wie ein Dorf gestaltet. Neben Farblichtsauna, Zirbensauna und Infrarotkabinen im Innenbereich gibt es auch eine Stollensauna, eine Cascadia-Sauna mit Spezialaufgüssen und einem Bergsee im Außenbereich.

In der Family-World sind vor allem die verschiedenen Rutschen und der Multimedia-Erlebnisdom beliebt. Auf 1.200 Meter liegt die Felsentherme in Bad Gastein – mit direktem Blick auf den Stubnerkogel. Auf dem höchsten Punkt der Felsentherme befindet sich der Panorama-Wellnessbereich mit einer großzügigen Saunalandschaft samt einer Außensauna und einem Außenbecken. Auch aus der Ruhetherme mit ihrem 32 Grad warmen Hallenbecken blickt man direkt auf die Pisten und in die Hohen Tauern.

Für junge Gäste gibt es einen Strömungskanal und eine 70 Meter lange Erlebnisrutsche. Erwachsene können in der Felsengrotte unterm Wasserfall und bei Beauty- und Massage-Behandlungen entspannen.

Buchbares Package:

GASTEINER VITALWOCHE: ab EUR 373,- pro Person

-       7 Übernachtungen in der Unterkunftskategorie Ihrer Wahl

-       1 ärztliche Untersuchung

-       1 Heilstollen (alt. 2 Dunstbäder)

-       1 Radonwannenbad

-       1 Unterwassertherapie

-       2 Massagen

-       1 x 2 Stunden Therme

Weitere Informationen finden Sie hier:

10 150x150 Gesund werden in Gastein – Heilung aus der NaturGasteinertal Tourismus GmbH Tauernplatz 1, A-5630 Bad Hofgastein, Tel.: +43/(0)6432/3393 0, www.gastein.com

www.gesundheit.gastein.com

www.alpentherme.com

www.felsentherme.com

www.gasteiner-heilstollen.com

Fotos: Tourismus Bad Hofgasten

Share