Flagge Österreich Flagge Österreich
Mittwoch, 22. November 2017
Besser Länger Leben » Reiseangebote » Kranjska Gora nicht nur für Ski Weltcup interessant.

Kranjska Gora nicht nur für Ski Weltcup interessant.

Der Skiort im Dreiländereck ist schon seit Jahren Gastgeber des Alpinen Ski Weltcup, wir haben uns das Skigebiet aus der Sicht von Normalskifahrern angesehen.

P1020037 Kranjska Gora nicht nur für Ski Weltcup interessant.

Herrliche Bergwelt rund um Kranjska Gora

Die Anfahrt ist über Villach durch den Karawankentunnel recht bequem und ein paar Kilometer nach dem Tunnel biegt man schon in das bezaubernde Seitental nach Kranjska Gora http://www.kranjska-gora.si/ ein. Ringsherum eingebettet von einer herrlichen Bergwelt liegt der rund 5.500 Einwohner zählende Winter- und Sommerluftkurort auf  einer Seehöhe von 810 Meter.

Ideal gelegen erreicht man die Skilifte zu Fuß je nach Hotel in 2 bis max. 6 Minuten und das Auto kann während des Urlaubs stehen bleiben. Der Ort besticht durch seine idyllische Hauptstraße die dann in einer Fußgeherzone mündet und seinen vielen Geschäften für die ein oder andere Besorgung.

Das Hotel KOMPAS liegt ideal

QT2H5587 Kranjska Gora nicht nur für Ski Weltcup interessant.

Für unsere Übernachtung haben wir das zur HIT Holidays Hotelgruppe zählende Hotel KOMPAS gewählt, in dem übrigens jedes Jahr auch der Alpine Weltcuptross absteigt. Das Hotel KOMPAS liegt ideal unmittelbar bei der Skipiste und verfügt über ausreichende Parkplätze für die Gäste. Das Hotel besticht durch eine großzügige Lobby mit vielen gemütlichen Sitzgelegenheiten und am offenen Kamin kann gerne einen Kaffee trinken und sich etwas ausspannen.

Die Zimmer sind bequem und ordentlich ausgestattet und verfügen über Kabel TV, Telefon, WLAN Zugang, Safe und Haarfön und meist einen eigenen Balkon. Ein Hallenbad und ein Saunabereich, Massagebecken und abends steht die Nachtbar mit Tanzfläche für alle Apres Skifans bereit. Auch eine große Anzahl an Massagen und Entspannung werden angeboten und lockern die angespannte Muskulatur nach einem ausgiebigen Skitag.

DSC02147 Kranjska Gora nicht nur für Ski Weltcup interessant.

Der großzügige Speisesaal erfüllt alle kulinarischen Anforderungen und der Gast kann aus mehren Vorspeisen, Suppen Hauptspeisen, Süßigkeiten oder Obst zum Nachtisch wählen. Individuell kann man im Slowenischen Restaurant „Florijana“ im Hotel essen. Ein guter Tropfen slowenischer Wein  rundet das Abendessen ab.

Ein Skitag am Podkoren und in Kranjska Gora

Deskar na snegu Snowboarder 1 IMG 0525 Kranjska Gora nicht nur für Ski Weltcup interessant.

Ein Blick von der Skipiste nach Kranjska Gora


Wir wählten für unser erstes Kennenlernen des Skigebietes den Sessellift Vitranc1 der uns fast bis an die Bergspitze des Berges Vitranc bringt, dabei kreuzen wir in luftiger Höhe die vielen Schlepplift die links gleich vom Ort, der Skischule und dem Sammelplatz beginnen. Oben angekommen geht es rechts wieder in den Ort Kranjska Gora und links zum kleinen Ort Podkoren, wir wählten diese Variante und fuhren dabei über den berühmten Weltcuphang wo Riesentorlauf und Slalom ausgetragen werden. Diese schwarze Piste besticht durch ihre Steilheit und ihren Übergänge und stellt zweifelsohne eine Herausforderung für einen Normalskifahrer dar, vergleichbar mit anderen Weltcupstrecken.

Einige wesentlich leichter Skihänge führen uns zum Westrand von Podkoren und einem Sessellift von Podkoren wieder zurück, wo wir nach dieser Anstrengung die leichteren Hänge in Ortsnähe bevorzugen, bevor wir uns in einer der kleinen Imbissstuben stärken.

DSC007771 Kranjska Gora nicht nur für Ski Weltcup interessant.

Ein Blick vom Zimmer auf die beleuchtete Nachtpiste

Insgesamt stehen 10 Schlepplifte und 3 Sessellifte zur Verfügung, das Skigebiet bietet für Könner und weniger Geübte etwas und besticht durch seine Nähe zum Hotel. Die Preise für einen Tagesskipass beginnen bei Euro 26,-

Ein Vielseitiges Wintererlebnis bis hin zu Skiflugschanze Planica

Auch Nichtskifahrer kommen in Kranjska Gora auf ihre Rechnung, so gibt es 40 km Langlaufloipen, eine Rodelstrecke und ausgedehnte Spazierwege. Ein besonders Highlight ist der Besuch der berühmten Skiflugsprungschanze in Planica, entweder mit den Langlaufskiern oder in 5 Minuten mit dem Autos über Ratece zu erreichen.

P1020029 Kranjska Gora nicht nur für Ski Weltcup interessant.

Schon gewaltig, wenn man davor steht und daran denkt, dass hier Skispringer über den Backen sich wagen und Weiten bis über 200 m erzielen, der Schanzenrekord liegt übrigens bei 239 m (im Jahr 2005) und wird von Born Einar Romoren aus Norwegen gehalten.

Den Abend lassen wir mit einem besuch im Casino Larix in Kranjska Gora ausklingen.

Insgesamt hat uns das Gebiet rund um Kranjska Gora mit seiner Bergwelt, die angenehmen und sehr gepflegten Skipisten und die heimelige Atmosphäre im Ortskern gefallen und sind speziell für alle Junggebliebenen interessant. Das Preisniveau ist günstiger als in Österreich und die Leistungen sind gleichwertig.

Wir haben Kranjska Gora mit fast 50 cm Neuschnee erlebt, aber man kann erahnen wie wunderschön die Gegend auch im Sommer für Wanderungen und Treckingtouren ist und wir werden wieder kommen.

Übrigens der Ski Weltcup gastiert in Kranjska Gora wieder vom 9.- 10- März.

Share