Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 23. Juni 2017
Besser Länger Leben » Reiseangebote » Skigebiet Nassfeld bietet viele Überraschungen

Skigebiet Nassfeld bietet viele Überraschungen

Wir besuchten die Skidestination Nassfeld in Kärnten, an der Südseite der Alpen, an der Grenze zu Italien. Die Anfahrt lohnt sich, denn die sonnenverwöhnte Region gehört zu den Top-10-Skigebieten in Österreich und bietet in der Tat einiges.

panorama berge nassfeld kaernten 02 Skigebiet Nassfeld bietet viele Überraschungen

In den letzten zwei Saisonen wurden 26 Millionen Euro in den Ausbau der Infrastruktur, Komfort und Sicherheit und Verstärkung der Beschneiungsanlagen investiert. Auch das Skibussystem wurde erweitert, so dass der Winterurlaub am Nassfeld zu einem autofreien Vergnügen wird.

Das Nassfeld punktet mit Schneesicherheit

nassfeld lift1 Skigebiet Nassfeld bietet viele Überraschungen

Das Gebiet ist Kärntens „Schneeloch“ und profitiert von seinem Mikroklima, welches das Skigebiet dank häufiger Adriatiefs von Anfang Dezember bis Ende April in ein Schneemeer verwandelt. Über vier Hochtäler erstrecken sich insgesamt 110 Pistenkilometer in allen Schwierigkeitsgraden. Mit 30 modernen Seilbahnen und Liftanlagen werden Skifahrer, Snowboarder und Freerider in eine atemberaubende Bergwelt befördert. Der Millennium-Express ist die längste Kabinenbahn der Alpen und bringt die Gäste in 17 Minuten von Tröpolach im Gailtal zur Bergstation der Madritsche auf 2000 m Seehöhe. Sollte der Winter sich von der milden Seite zeigen, sorgen die 350 Schneeanlagen für sicheres Skivergnügen.

Skifahren wo die Sonne scheint

Nassfeld liegest 2 Skigebiet Nassfeld bietet viele Überraschungen

Beim Sonnenskilauf verwandelt sich das Nassfeld zur größten Sonnenterrasse der Alpen und man geniesst Sonne, Schnee und die Gemütlichkeit. Das ist Skiurlaub wie wir uns das vorgestellt haben. Bei den 25 Hütten und Restaurants laden 1.000 Liegestühle, Strandkörbe und Hängematten ein das Panorama zu erleben, bei cooler Musik und originellen Drinks zu Relaxen. Zum Genussskifahren gehört auch die Gaumenfreude und die kulinarischen Überraschungen der Kärntner Schmankerln oder Italienische Spezialitäten in den „Ristoranti“. Hier hat man die Möglichkeit von der Piste direkt beim Italiener anzuhalten, wo man frischen Fisch, köstliche Pasta aus der friulanischen Küche serviert bekommt. In den Hütten werden die traditionellen „Kärntner Kasnocken“ und andere österreichische Spezialitäten serviert.

nass hütte Skigebiet Nassfeld bietet viele Überraschungen

Großzügige Überraschung für Familien

Wenn Opas und Omas Nachwuchs sogar zum Nulltarif auf den Pisten unterwegs sein darf, spätestens dann wird klar, dass es zum Glück noch Skigebiete wie das Nassfeld gibt, wo Winterurlaub für die ganze Familie leistbar ist und zugleich überraschend viel Abwechslung und Spaß garantiert.

Speziell für Anfänger gibt es am Nassfeld drei professionelle Skischulen, den BOBO-Miniclub, drei sichere Kids-Übungsgelände und natürlich jede Menge Abwechslung schon für die Kleinsten. Denn sobald diese die ersten „Bogerln“ raushaben, geht es auf Entdeckungstour. Egal ob auf den Waldwegen neben der Piste oder in der Funslope – folgen Sie einfach den „Nice surprise“ Infotafeln und freuen Sie sich darauf, das Freiheitsgefühl beim Skifahren mit Kinderaugen wieder ganz neu für sich zu entdecken!

nassfe ski Skigebiet Nassfeld bietet viele Überraschungen

Für das Abenteuer im Schnee hat man sich hier viele Aktionen einfallen lassen, die das Familienbudget deutlich entlasten. Unter dem Motto „Nassfeld Ski surprise“ gibt das Nassfeld allen Kindern bis zehn Jahre sogar einen Skiurlaub aus. In der Zeit von 7. bis 24. Dezember 2016 sowie von 7. bis 21. Jänner 2017 und 19. März bis 17. April 2017 ist für alle  Kinder in diesem Alter der Skipass gratis und sie schlafen kostenlos im Zimmer der Eltern bzw. Großeltern, Verpflegung inklusive. Beim Package „Nassfeld Ski Surprise“ ist im gleichen Zeitraum das Kids-Betreuungspaket (Skiausrüstung und Skikurs) zum Vorteilspreis von 29 Euro pro Tag inkludiert. Ebenfalls verlängert wird die Aktion „Kids surprise“, bei der Kinder unter zehn Jahren jeden Samstag die ganze Saison lang die Tageskarte um einladende zehn Euro erhalten.

Tolle Familienangebote für gratis Skiausrüstung  für Kids unter 10 Jahren

Während der ganzen Saison gilt: wenn beide Eltern ihre Ski oder Snowboards leihen, bekommen alle Kinder bis 10 Jahre dieselbe Leistung gratis dazu. Nutzt ein Elternteil den Verleih, kommt ein Kind in den Genuss dieser Aktion. Außerdem: Für junge Gäste unter 15 Jahre mit “PREMIUM”-Skipass kostet der Skiverleih nur einen Euro pro Tag. Gültigkeitszeitraum: 7. Dezember bis 24. Dezember und 19. März bis Saisonende am 17. April 2017.

„Surprise Guys“ auf der Piste

Mit etwas Glück treffen Sie auf dem Nassfeld heuer auf die „Surprise Guys“, die erstmals über die ganze Saison die Gäste mit kleinen Nettigkeiten verwöhnen. Eine Stärkung zwischendurch, eine Einladung zum Skiservice oder eine Führung durch das gesamte Skigebiet – freuen Sie sich über viele kleine „Goodies“, die sich die „Pisten-Angels“ einfallen lassen.

Mit dem „Premium“ Skipass unterwegs

Viele Vorteilsleistungen und Ermäßigungen erhält man mit der Premium WinterCard als Gast in einer Unterkunft der „PremiumPartnerbetriebe“. Das Angebot reicht von ermäßigten Skipässen, beim Skiverleih für Kinder und Erwachsene und dem Skidepot an der Talstation des Millennium-Express.

Viele Unterkünfte in allen Kategorien warten auf die kleinen und die großen Gäste, vom eleganten Hotel bis zur gemütliche Pension gibt es eine große Auswahl für jeden Geldbeutel. Wir wohnten im Falkensteiner Hotel & Spa Wulfenia an der Sonnenalpe. Das Hotel liegt im Skigebiet nur 50 Meter entfernt zur nächsten Liftanlage der Madritschenbahn. Die Skipiste führt bis zum Hotel. Besonders erholsam war der SPA Wellnessbereich mit verschiedenen Saunen und einem Innenpool.

Einen lustigen Abend erlebten wir im Ristorante „Wulfenia da Livio “ bei Pizza, Pasta und Meeresfrüchten, auch der Wein hat uns gut geschmeckt. Das Lokal ist in 15 Minuten Fußweg vom Hotel aus zu erreichen und liegt schon auf italienischer Seite. Es war das erste Speiselokal an der Grenze und wurde im Jahr 1959 in einer roten Hütte von der Familie Fedrigo eröffnet mit dem Motto das damals und heute gilt – alle Gäste sind unsere Freunde.

So endet ein herrlicher Skitag und bei einem guten Glas Rotwein schwärmen alle von der aufregenden FIS Abfahrt oder 3,5 km langen Tressdorfer-Alm-Abfahrt. Aber die scharze 2,5 km lange Trogkofelabfahrt stellt alles in den Schatten. Hier zeigt sich das Können und trennt die Spreu vom Weizen. Wir haben das Skigebiet sehr genossen, immer wieder überraschte uns das Gebiet mit neuen Entdeckungen.

nassfeld plan Skigebiet Nassfeld bietet viele Überraschungen

Zu erreichen ist das Nassfed mit dem Auto über die Autobahn A10 ab Salzburg bis Paternion, weiter die Bundesstraße durch das Gailtal bis Hermagor und weiter auf der Karnischen Dolomitenstraße bis zur Sonnalpe am Nassfeld. Mit der Bahn fährt man bis Villach und nimmt dort den Anschlusszug nach Hermagor.

Unsere Meinung:

Das südliche Lebensgefühl in den Alpen, die Weitläufigkeit des Skigebietes, das beeindruckende Bergpanorama und die vielen Sonnenstunden machen das Nassfeld zu einem besuchenswerten Urlaubsziel.

Hier finden Sie noch alle weiteren Informationen.

Fotos: © nassfeld.at und BLL Redaktion


Share