Flagge Österreich Flagge Österreich
Samstag, 21. Oktober 2017
Besser Länger Leben » Spitzfeder » Behörden holen sich Körberlgeld

Behörden holen sich Körberlgeld

444507 R K B by Rainer Sturm pixelio.de  1024x686 Behörden holen sich Körberlgeld

Eigentlich sind die Kosten der Behörden wie Personal, Gebäude, Administration udgl. Durch das Budget gedeckt, werden jedes Jahr neu beantragt und genehmigt. Das Budget wird aus den Steuereinahmen der Bürger und Bürgerinnen bedient.

Also wir bezahlen für alles  jeden Beamten, jeden Polizisten, jeden Magistratsbeamten bereits mit unseren Steuereinnahmen.

Man sollte meinen das wäre genug, doch weit gefehlt, Österreichische Behörden holen sich zunehmend ein Körberlgeld, indem sie für bestimmte Leistungen nochmals Geld verlangen.

Wenn Sie beispielsweise bei der BH einen Einspruch gegen ein Strafmandat erheben, müssen Sue eine Verwaltungsgebühr zusätzlich zahlen – dies obwohl die Verwaltung bereits mit unseren Steuereinnahmen bezahlt und bedeckt ist.

Dies macht Schule, wenn Sie zu einem Unfall – ohne Verletzte – die Polizei rufen, zahlen Sie ebenfalls ein Gebühr, wenn Sie eine Berufung einlegen zahlen Sie eine Gebühr.

Wie finden Sie das?

Wir finden speziell ältere Menschen, die von einer geringen Pension leben müssen sind da sehr betroffen.

Wir finden das sollte sich ändern.

Teilen Sie uns ihre Meinung dazu mit.

Share

Schreibe ein Kommentar