Flagge Österreich Flagge Österreich
Sonntag, 19. November 2017
Besser Länger Leben » Spitzfeder » Wien erhöht die Gebühren

Wien erhöht die Gebühren

4310570267 43069e1469 z  Wien erhöht die Gebühren

Copyright www.peterrigaud.com

In Wien werden bald die Tarife der Müll-, Parkometer-, und Wassergebühren erhöht, dies weil der VPI (Verbraucherpreisindex) über den entsprechenden Wert geklettert ist. Der Wiener Bürgermeister Michael Häupl hat sich dagegen ausgesprochen, dass Valorisierungsgesetz das dafür zuständig ist, heuer auszusetzen. Im Rahmen dieser Regelung werden Tarife und Preise automatisch angehoben wenn der Verbraucherpreisindex Mitte des Jahres drei Prozent übersteigt und die Stadtregierung nicht ausdrücklich auf eine Anhebung verzichtet.

Seitens der Stadtregierung rechnet man die genauen Erhöhungen gerade durch, aber mit rund 3 Prozent werden die Wiener rechnen müssen.

Ein Schlag für alle Wiener Senioren,  die bereits mit erheblichen Preiserhöhung bei den Lebensmitteln (lt. AK Wien fast 8% Preiserhöhungen) zu kämpfen haben, dann die Erhöhungen bei Strom und Gas und nun auch die Erhöhung bei Müll-, Parkometer- und Wassergebühren.

Diese Erhöhungen decken die letzte Pensionserhöhung in keinem Maße mehr ab, dies führt real zu einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation vieler Pensionisten. Speziell Mindestrentner und Menschen mit kleinen Renten kommen mit ihrem Geld nicht mehr aus und wissen nicht wo sie noch einsparen können.

Herr Bürgermeister, hier ist Handlungsbedarf zumindest für die kleinen Rentenbezieher, meint

Ihre Spitzfeder

Share

Antworten

3 Kommentare zu “Wien erhöht die Gebühren”

  1. Walter sagt:

    ja als Betroffener ist es zum verzweifeln.
    Man weiß wirklich nicht mehr wo man sparen soll.
    Die pensionen werden nicht im Ausmaß der Erhöhungen angepasst, wie die Erhöhungen (Indexanpassung) der Tarife angepasst werden.
    Was ist menschlich wichtiger? Tarife oder die Menschen Herr Bürgermeister?
    Vielleicht überdenken Sie einmal ihren aufgeblähten Magistrats- und Kommunalbereich.

  2. Susi sagt:

    Manchmal fragt man sich, ob die Volksvertreter, die ja von uns Bürgern gewählt wurden,uns Bürger überhaupt noch vertreten oder ob sie es laufen lassen, nur um ihre Gagen zu erhalten. Unternehmerisches Denken wie jeder Selbständige dies tun muss zeigen die Politiker nicht, weil zum unternehmerischen Handeln gehört auch “einsparen” – wie dies jeder Installateur tun muss.

  3. Erwin L. sagt:

    Zuerst die Strompreise, dann Gaspreise, jetzt die Kommunalgebühren und natürlich auch noch die Parkgebühren und jetzt auch noch die Kopierkostenerhöhung bei Gericht.

    Was will der Staat, dass wir Private pleite gehen, nur weil er nicht wirtschaften kann?

Schreibe ein Kommentar