Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 24. November 2017
Besser Länger Leben » Vorsorge » Valida Pension seit 20 Jahren erfolgreich am Markt 


Valida Pension seit 20 Jahren erfolgreich am Markt 


P1000085 1024x768 Valida Pension seit 20 Jahren erfolgreich am Markt 
Referenzkunden aus unterschiedlichsten Branchen

Die Valida Pension AG (ehemals ÖPAG Pensionskassen AG) erhielt im Dezember 1990 als erste Pensionskasse Österreichs eine Konzession vom Bundesministerium für Finanzen und blickt heute auf eine 20-jährige Erfolgsgeschichte zurück, die sich vor allem durch ein starkes Wachstum bei den Verträgen auszeichnet. Waren es im Jahr 1991 noch 20 Unternehmensverträge, so ist die Zahl bis Ende des dritten Quartals 2010 auf knappe 5.300 angestiegen, womit sich die Valida Pension als führende heimische Pensionskasse positioniert.

Alleine im laufenden Jahr konnten über 60 neue Firmenkunden dazu gewonnen werden. Auch in der langfristigen Performance-Entwicklung weist sich die Valida Pension als solider und erfolgreicher Partner für ihre Kunden aus. Durch die Ausrichtung auf Stabilität und Sicherheit betrug die durchschnittliche Performance im Zeitraum von 1991 bis 2009 rund 5,8 Prozent pro Jahr. 

Diese Veranlagungs-Erfolge wissen auch langjährige Kunden der Valida Pension zu schätzen, wie zum Beispiel die Stadt Graz. “Durch das professionelle Veranlagungsmanagement der Valida ist es in den letzten zehn Jahren gelungen, eine überdurchschnittliche Performance unserer veranlagten Mittel zu erzielen.

Davon profitieren unsere Mitarbeiter”, erklärt Gerhard Wirtl, Chef der Personalvertretung. 

So wie die Stadt Graz vertrauen zahlreiche österreichische und internationale Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen auf die langjährige Erfahrung und Kompetenz der Valida Pension. 

Auch die Brau Union Österreich AG definiert betriebliche Vorsorge als strategisches Managementthema und Bestandteil einer zukunftsorientierten und verantwortungsbewussten Unternehmensführung. ”

Durch ihre überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft bilden die rund 2.100 Mitarbeiter unser wichtigstes Unternehmenskapital. Als Anerkennung ihrer wertvollen Leistungen wurde für sie bereits im Jahr 2000 ein Betriebspensions-Modell eingerichtet. Die betriebliche Vorsorge stellt für die Mitarbeiter ein zusätzliches Standbein dar, das ihnen in der Pension helfen wird, ihren Lebensstandard aufrecht zu erhalten. Mit Blick auf die aktuellen demographischen Entwicklungen ist dies jedenfalls eine zukunftsweisende Entscheidung”, erklärt Zentralbetriebsrat Erich Heiss. 

Vorsorge für junge Generation sehr wichtig 
Mag. Andreas Zakostelsky, Vorsitzender des Vorstandes der Valida Vorsorge Management, sieht dennoch enormen Aufholbedarf bei der Verbreitung der betrieblichen Vorsorge in Österreich. “Nur etwa 20 Prozent der Österreicher haben aktuell Anspruch auf eine Betriebspension, womit wir vom EU-Durchschnitt mit 50 Prozent weit entfernt sind.

Aus zahlreichen Studien und Erhebungen geht hervor, dass sich Großunternehmer deutlich öfter für betriebliche Vorsorgelösungen entscheiden als Klein- und Mittelbetriebe (KMU)”, erläutert Zakostelsky. 

Ein Kleinbetrieb, der hier mit sehr gutem Beispiel vorangeht, ist der Beleuchtungshersteller Fagerhult, seit 2008 Kunde der Valida Pension AG. Wolfgang Hareter, Technical Sales Manager betont die Wichtigkeit der Vorsorge für die junge Generation: “Vor allem für meine jüngeren Mitarbeiter ist es ein wahrer Lichtblick, von einer Vorsorgelösung begünstigt zu sein. Denn die heutige Generation profitiert aufgrund der längeren Ansparzeiten umso mehr von unseren Beiträgen, sowie von den langjährig betrachtet erfreulichen Anlage-Ergebnissen der Valida.” 

Über die Valida Vorsorge Management 
Die Valida Vorsorge Management steht als Kompetenzzentrum der Raiffeisen Bankengruppe Österreich und der UNIQA Versicherungen für moderne, ganzheitliche und zukunftsorientierte Lösungen der betrieblichen Vorsorge.

Share