Flagge Österreich Flagge Österreich
Freitag, 15. Dezember 2017
Besser Länger Leben » Vorsorge » Wie sichern Sie ihre Enkelkinder ab?

Wie sichern Sie ihre Enkelkinder ab?

Hier erfahren Sie alles über die neue Zukunftsvorsorge für ihr Enkerl.

Die Zeiten für die jungen Menschen werden in der Zukunft nicht besser. Einerseits hohe Arbeitslosigkeit in Europa macht den Jungen zu schaffen ob Sie dauerhaft ein vernünftiges Einkommen haben ist ungewiss. Andererseits die Ungewissheit wird es dann noch eine ausreichende staatliche Pension geben.

Hier können Sie nun als Großeltern versorgen. Bereits ab 20,- Euro im Monat können Sie eine private Zusatzpension die für ihr Enkerl gültig ist abschließen.

Immer neue Versicherungsprodukte bringt der Markt, so ist es auch mit der seit kurzem neu eingeführten Enkel-Zukunftsvorsorge.

Hier finden Sie die wichtigsten Rahmenbedingungen:

  • Private Zusatzpension die von den Großeltern, Eltern, Taufpaten usw. für ein Kind abgeschlossen wird.
  • Die Versicherung besteht aus zwei Teilen, die Zusatzpension für das Kind und dem Ablebensschutz für den Prämienzahler.
  • Vertragsdauer: Bis zum Ende des 18. Lebensjahres der versicherten Person (des Kindes). Danach verringert sich auch die monatliche Prämie um den Teil der Prämie für den Ablebensschutz.
  • Leistung bei Ableben: Sollten Sie vor dem 18. Geburtstag des Kindes versterben, übernimmt ERGO Direkt die Prämien-Zahlung bis zu jenem 18. Geburtstag.
  • Die Laufzeit von bis zu 65 Jahre bietet einen Vorteil – dadurch ist es möglich, auch in Zeiten niedriger Zinsen (wie im Moment) – attraktive Renditen zu erzielen.
  • Versicherungsnehmer ist die Person die den Vertrag abschließt (max. Alter bei Abschluss 80 Jahre).
  • Die versichte Person (Kind) muss bei Abschluss zwischen 0 und 15 Jahre alt sein.

Wenn Sie für ihre Enkerln eine Absicherung suchen, informieren Sie sich über die neu am Markt etablierte ERGO Enkerl Zukunftsvorsorge.

Hier finden Sie alle Details.

Foto Startseite: Karl Heinz Laube Pixelio.de


Share